Bewohner der Lüfte

Posted by on 14. Juli 2013

Neue Publikation stellt die artenreiche Vogelwelt im Unstrut-Hainich-Kreis vor

 

Von Iris Henning

Mühlhausen. Nachdem bereits Büchlein über Schnecken, Muscheln, Amphibien, Reptilien, Tagfalter und anderes mehr erschienen sind, widmet sich das Naturschutzinformationszentrum Nordthüringen (NIZ) in seiner neuesten Broschüre der „Vogelwelt im Unstrut-Hainich-Kreis“. Die Autoren Dr. Gerhard Grün, Dr. Ralf Weise, Joachim Blank und Stefan Frick listen darin mit wissenschaftlicher Sorgfalt die bislang im Landkreis beobachteten gefiederten Bewohner und Besucher auf. Das 120 Seiten starke Büchlein wurde jetzt während der jüngsten Mitgliederversammlung des NIZ in Mühlhausen vorgestellt.

Die gefiederte Artenvielfalt im Landkreis ist überraschend. Vom Alpenstrandläufer und Austernfischer bis hin zum Zwergschnäpper und dem Zwergtaucher reicht die Spannweite. Dazwischen befinden sich Raritäten wie das Rotsternige Blaukehlchen und die Silbermöwe sowie auch gute Bekannte wie der Feldsperling und die Mehlschwalbe.

Ralf Weise und Gerhard Grün (5)

Dr. Ralf Weise (l.) und Dr. Gerhard Grün sind leidenschaftliche Ornithologen. Seit Jahren beobachten sie die Vogelwelt im Landkreis. Jetzt stellen sie gemeinsam mit Joachim Blank und Stefan Frick ihre Forschungsergebnisse in einer Publikation vor. Foto: Iris Henning

Mehr als 200 Arten stellt das Buch vor und informiert über den aktuellen Bestand, vergleicht mit früheren Daten und macht somit auch aufmerksam auf stark zurückgegangene und gefährdete Arten. Zu diesen zählen zum Beispiel der Flussregenpfeifer, das Eichhuhn und die Waldschnepfe. Aufgelistet werden zudem Arten, deren Vorkommen erloschen oder stark gefährdet sind. So sind Bekassine, Brachpieper und Steinkauz verschwunden. Andererseits beobachteten die Biologen im Landkreis auch Neu- und Wiederansiedlungen. „Bei 30 Arten, die lange Zeit fehlten, gab es bei uns im Zeitraum 1950 bis 2011 über mehrere Jahre hinweg Brutnachweise oder zumindest Brutverdacht“, so die Autoren. Sumpf- und Wasservögel fanden seit 1971 durch die Anlage der Stauseen Seebach und Großengottern wie auch der Hersbslebener Teiche neuen Lebensraum. Genannt werden zum Beispiel der Flussregenpfeifer, die Graugans, der Graureiher, die Knäkente, die Schnatterente und die Wasserralle. Abseits der größeren Gewässer hätten sich weitere Arten angesiedelt wie der Wanderfalke und der Weißstorch. Auch der Seeadler ist schon am Firmament des Landkreises gesichtet worden. Dr. Walter Hochstrate, der Vorsitzende des NIZ, lobte das neue Nachschlagewerk als „eine fundierte Wissensquelle“.

Einige Seiten des Nachschlagewerks sind auch der ornithologischen Forschung und Beobachtertätigkeit im Unstrut-Hainich-Kreis gewidmet und erinnern damit an die lange Tradition der Forschungsarbeit im Landkreis. So wird auch auf die Geschichte der Vogelschutzwarte in Seebach von den Anfängen bis in die Gegenwart eingegangen.

Die Publikation „Die Vogelwelt im Unstrut-Hainich-Kreis“ war eigentlich schon lange überfällig. Sie ist die Fortsetzung der vor 20 Jahren erschienenen Forschungsarbeit „Die Vogelwelt im Landkreis Mühlhausen“ von Walter Pensl. Dank der ehrenamtlichen Arbeit der Autoren sowie der Stiftung Verein Thüringer Ornithologen (sie übernahm die Druckkosten), konnten jetzt die vorliegenden Forschungsergebnisse zusammengetragen werden. Das Schöne daran: Die Autoren machen die Artenvielfalt auch für Laien verständlich. So verzichteten sie bewusst auf die in der Wissenschaft übliche systematische Gliederung und wählten stattdessen die alphabetische Ordnung. Sehr viele wunderschöne Fotos ergänzen die Publikation. „Wir wollen, dass mit Hilfe dieses Büchleins auch Nicht-Ornithologen in der Lage sind, die Vögel in ihrer Region erkennen zu können“, sagte Dr. Ralf Weise.

„Die Vogelwelt im Unstrut-Hainich-Kreis“ ist gegen eine Schutzgebühr von fünf Euro im Umweltzentrum, an der Feldstraße 1, zu haben. Es kann auch bestellt werden unter Tel. ( 03601) 812669 oder per E-Mail uwz-uhk@t-online.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.