Rettung für „Philipp von Schwaben“

Posted by on 27. März 2012

Museums-Freundeskreis will das Geld für die Restaurierung des Gemäldes zur Verfügung stellen

 

Mühlhausen. In diesem Jahr soll da Gemälde „Philipp von Schwaben“ restauriert werden. Dafür will der Verein „Freundeskreis Mühlhäuser Museen“ die notwendigen 3600 Euro bereitstellen. Darüber informierte Dr. Michael Scholl während der Mitgliederversammlung gestern Abend im voll besetzten Puschkinhaus.

Der „Philipp von Schwaben“ ist ein 2,35 Meter Hohes und 1,31 breites Gemälde, das den Mühlhäuser Museen im Dezember 2009 von einem Privatmann ins Haus gebracht wurde. Datiert wird die Entstehung des unsignierten Ölbildes in das frühe 18. Jahrhundert. Die Freude über diese Schenkung blieb allerdings verhalten. Grund: Das Gemälde befindet sich in einem restaurierungswürdigen Zustand. Etwas blass, mitgenommen und lädiert blickt der königliche Adel von der Leinwand. Nun wird er dank der Museumsfreunde behandelt werden können.

Weitere Vorhaben in diesem Jahr sind der Ankauf einer Luther-Büste des Künstlers Prof. Eberhard Linke gekoppelt mit

Die Wahl des Staufers Philipp von Schwaben im Jahr 1198 zum König fand in der Königspfalz Mühlhausen statt. Das Gemälde soll nach Restaurierung des Museums am Lindenbühl dort ausgestellt werden. Foto: Iris Henning

einer Leihgabe einer lebensgroßen Müntzer-Figur für die Marienkirche, die Restaurierung einer Tür mit Husarenbild, die Restaurierung eines mittelalterlichen Kruzifixes, die Beteiligung an der Finanzierung des Sammelbandes einer Fachtagung zum Thema „Deutscher Orden in Thüringen“ sowie der Ankauf historischer Bücher. Insgesamt will der Freundeskreis in diesem Jahr die Mühlhäuser Museen mit etwa 22000 Euro unterstützen.

Möglich ist diese Hilfe durch die hohe Mitgliederzahl von mehr als 180 Museumsfreunden, durch Sponsoren und Spenden und nicht zuletzt durch Benefizveranstaltungen zugunsten der Museen. So wird es auch in diesem Jahr ein Benefizkonzert geben. Das wird am 9. Oktober stattfinden. Angekündigt ist Marietta Zumbült. Sie wird in ihrem Programm „Geleibte Seelenlust“ Arien von Bach und Händel darbieten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.