Wunschkonzert im nächsten Jahr

Posted by on 11. Februar 2012

Erik Schober will mit seinem Strauss-Orchester wieder nach Mühlhausen kommen

 

Mühlhausen. Wenn er irgendwann einmal ein Ruheständler sei, könne er sich Mühlhausen als Wohnsitz sehr gut vorstellen. Das sagte der junge Dirigent Erik Schober (Jahrgang 1977) während seines jüngsten Konzerts mit seinem „Johann Strauss Orchester Leipzig“ in der voll besetzten Kulturstätte Schwanenteich.

Schober, der Musiker, Dirigent, Komponist, Arrangeur, Verleger und Dozent in Leipzig ist, hat durchaus Verbindungen nach Mühlhausen. Sein Patenonkel lebe hier, erzählt er, und auch der Patenonkel seines Sohnes sei ein Mühlhäuser.

Nun, bis zu Schobers Ruhestand wird es noch ein paar Jahrzehnte dauern, während der er mit seiner gut arrangierten

Charmant und unterhaltsam präsentierte sich das „Johann Strauss Orchester Leipzig“ in Mühlhausen. Im nächsten Jahr will es Wünsch erfüllen. Foto: Privat

Musik dem Publikum noch viel Freude bringen wird.

So in absehbarer Zeit auch wieder in Mühlhausen. „Ich habe ein sehr angenehmes, aufmerksamen Publikum kennengelernt und werde mit meinem Orchester im nächsten Jahr wiederkommen“, sagte er im Gespräch mit dieser Zeitung. So wird sein Strauss-Orchester voraussichtlich am 12. Januar nächsten Jahres wieder im Schwanenteich-Saal gastieren. „Unser nächster Besuch soll ein Wunschkonzert für die Mühlhäuser werden“, verspricht der Dirigent. Ausgewählt werden kann aus dem breiten Repertoire der Strauss-Musik sowie aus bekannten Operetten. Wünsche können bis zum 1. März dieses Jahres an die E-Mail-Adresse musikmanagement@yahoo.de oder an die Postanschrift Musikverlag & -Management, Erik Schober, Goldschmidtstr. 24 in 04103 Leipzig geschickt werden. Ih

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.