Künftig ein Obolus für Veranstaltungen

Posted by on 15. Dezember 2011

Kulturbund braucht Einnahmen

 

Mühlhausen. Im Mühlhäuser Kulturbund wird überlegt, künftig für größere Veranstaltungen ein Eintrittsgeld zu nehmen. Das regte Oberbürgermeister Hans-Dieter Dörbaum, der selbst Kulturbund-Mitglied ist, an. Bis jetzt hat es der Kulturbund geschafft, alle Angebote für die Mitglieder und Gäste kostenfrei zu halten, darunter auch Konzerte und musikalisch-literarische Veranstaltungen.

Um all das aufrecht zu erhalten und die monatliche Miete für die Räume im Puschkinhaus bezahlen zu können, ist der Kulturbund allerdings seit Jahren auf Spenden und Zuschüsse angewiesen. Von den Mitgliedsbeiträgen allein sind die Kosten schon lange nicht mehr zu tragen.“Der Kulturbund darf nicht immer als Bittsteller dastehen. Er bietet Veranstaltungen auf hohem Niveau an. Dafür kann auch ein kleiner Obolus als eintritt genommen werden“, begründete Dörbaum seinen Vorstoß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.