Kunstvolle Jahresbegleiter

Posted by on 23. November 2011

Sinnliche, lyrische und künstlerisch wertvolle Kalender kommen auch aus der Region.

Sie begeistern vor allem durch ihre vielfältigen Motive und Kreativität

Von Iris Henning

Landkreis. So leicht kommt man in diesen Kalendern nicht vorbei. Zu verführerisch sind sie. Die Augen bleiben daran haften, werden neugierig auf das, was die Titelbilder versprechen und noch verbergen. Dabei haben diese Kalender keine weite Reise zurückgelegt. Sie wurden von Menschen aus der Region gestaltet und in der Region gedruckt.

„2012 mal so gesehen“ titelt eine der Kalenderschönheiten, die eigentlich nur einen betongrauen Gang zeigt, dem im

Künstler aus der Region lieferten bezaubernde Kalendermotive – und die Qual der Wahl. Foto: Iris Henning

richtigen Leben kaum wer nur einen Augenblick würdigen würde. Der Clou dieser kunstvollen Hochglanz-Fotografie ist das vermeintlich goldene Tor, in das dieser schmucklose Gang mündet.

Den Namenszug „Pinktur“ trägt dieser Kalender, der ein Produkt dreier Waltershäuser ist. Die Fotos dafür lieferte Steffen Mess. Seine Motive findet er in scheinbar banalem Alltag. Doch seine Sichtweise und seine Art, einem Detail in den Schwarz-weiß gehaltenen Fotos einen Hauch Farbe zu verleihen, zeigen, dass Entdeckungen überall lauern können. Sie sind den Machern dieses Kalenders so viel wert, dass sie das Kalendarium glattweg zur Nebensache werden lassen.

Noch ein Kalenderwerk kommt aus dem Hause Pinktur, ein kalendarisches Lyrikwerk im Hochformat – ebenfalls ein kleines Kunstwerk.

Apropos Kunstwerk: Davon gibt es noch weitere als Begleiter durch das Jahr 2012, die auf einer der modernsten digitalen Druckmaschinen in der Bad Langensalzaer Druckerei Goprint hergestellt wurden, einer Kodak NexPress SE 2500. „Lebensgefühl“ heißt der Kalender, der emotionale und inspirierende Natur- und Landschaftsbilder der Mühlhäuser Künstlerin Kirsten Priebsch zeigt und die Fortsetzung ihres Kalenderdebüts von diesem Jahr ist. Motive vom Darß und aus der Kurischen Nehrung, aus Nordjütland aber auch aus der Region wählte die Künstlerin für das aktuelle Kalenderwerk aus. 24 Blätter begleiten den Besitzer dieses Kalenders durch das Jahr 2012. Zudem ist der hübsche Hingucker mit dem sympathischen Format einer verschlankten A-4-Seite so gestaltet, dass die schönen Ansichten noch als Postkarten als Grüße an Freunde und Bekannte verwendet werden können. Begleitet werden die Bildansichten von Priebsch durch Sprüche und Zitaten.

Kirsten Priebsch ist nicht die einzige der regionalen Künstler, die die hohe Druckqualität schätzt. Auch Jost Heyder aus der Künstlervereinigung „Kunstwestthüringer“ hat die Druckerei für sich entdeckt. Er macht mit seinen über die Monate verteilten, sehr sinnlichen, aussagemächtigen Akten das Jahr 2012 mit Sicherheit schöner.

Angeboten werden diese Kalender unter anderem im Pressehaus am Steinweg 88, in den Tourist-Informationen in Mühlhausen und Bad Langensalza und im Buchhandel. Sie können auch über das Internet, www.hainich-land-shop.de, bestellt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.