Aus eigener Perspektive

Posted by on 14. Mai 2011
Siegfried Böhning zeigt im Gesundheitszentrum am Forstberg Landschaftsmalerei

 

Mühlhausen. Eine neue Ausstellung wird im Foyer des Gesundheitszentrums am Forstberg gezeigt. Dieses Mal stellt Siegfried Böhning aus Bollstedt dort seine Arbeiten vor. Dafür wählte er einen kleinen Querschnitt aus seinem Schaffen der vergangenen zehn Jahre.

Landschaftsmalerei widmet sich Böhning vorrangig. Wobei dem Betrachter sich nur selten auf den ersten Blick

Siegfried Böhning bevorzugt freie Formen und Kompositionen in starker und kontrastreicher Farbigkeit. Seine Landschaftsbilder sind kein Ausschnitt aus der Wirklichkeit. Sie sind gleichnishafter Lebensraum. Foto: Iris Henning

Landschaften erschließen. Böhning hat seine eigene Perspektive: Seine Landschaftsbilder könnten aus der Sicht eines kreisenden Milans entstanden sein. Dörfer, Fluren und Wälder, Farben und Formen vermischen sich. Die Stimmung von Licht und Schatten, der Tages- und Jahreszeiten fließt ein. Offen bleiben Blick und Wachsamkeit des Malers beim Arbeiten für äußere Einflüsse und für spontanes Geschehen. Nie könnte er am Anfang sagen, wie am Ende das Bild aussehen wird. „Siegfried Böhnings Malerei (ist) künstlerisches Gleichnis auch für innere Landschaften, also für Seelenlandschaften“, sagt der Kurator der Sammlung Thüringer Kunst der Mühlhäuser Museen, Jürgen Winter, über den Maler aus Bollstedt. Böhning bereichert mit seinen Arbeiten auch diese anerkannte Sammlung mit seinen Arbeiten.

Die Ausstellung im Gesundheitszentrum am Forstberg ist bis ende Juli zu sehen. Ih

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.