Reisebilder und Skulpturen

Posted by on 14. April 2011
Ulrich Forchner und Thomas Schulze zeigen in der Galerie Zimmer „In Sichtweite“

 

MÜHLHAUSEN.

Skulpturen, von handlich klein bis mannsgroß, und Reiseskizzen von schneller Meisterhand sicher zu Papier gebracht zeigt die neue Ausstellung „In Sichtweite“ in der Galerie Zimmer am Stadtberg. Die wird am morgigen Samstag (16.4.), 17 Uhr, eröffnet.

Mit Thomas Schulze, dem Bildhauer, und Ulrich Forchner, dem Maler und Grafiker, holt Galerist Peter Zimmer wieder

IN SICHTWEITE: Während der morgigen Vernissage werden auch Ulrich Forchner (links) und Thomas Schulze Gäste in der Galerie Zimmer sein. Foto: Iris Henning

einmal zwei ausgezeichnete Künstler nach Mühlhausen. Thomas Schulze widmet sich mit Hingabe dem Holz als Rohstoff für seine Arbeiten. Er „liebt die große, auf wesentliche Ausdrucksmittel reduzierte Form, ob grob behauen-fragmentarisch oder bis ins Detail ausgefeilt“, beschreibt Peter Zimmer dessen Arbeiten.

Im Kontrast und dennoch Einvernehmen stehen Schulzes eher stillen Arbeiten mit denen des temperamentvollen und wenig zurückhaltenden Ulrich Forchner. Der, so scheint es, geht keinen Schritt des Wegs ohne Blatt und Stift bei sich zu haben, um nicht einen Augenblick des Malens zu verpassen. Zudem ist er ein Umtriebiger, den es in die Ferne zieht, so oft es ihm die Umstände erlauben. Ein unerschöpfliches Reservoir an Reiseskizzen aus fernen und nahen Ländern entstand. Aus diesem sowie aus seinem Fundus aus Karikaturen, Illustrationen, Cartoons und Zeichnungen bringt der freischaffende Maler und Grafiker eine Auswahl mit. Sowohl Ulrich Forchner als auch Thomas Schulze stellen erstmals in Mühlhausen aus. Beide sind gespannt auf die Vernissage morgen Nachmittag und die Gespräche mit den Besuchern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.