Spiel um Punkte und Preise

Posted by on 6. Januar 2011
Zum 48. Mal ist zum Wettbewerb „Jugend musiziert“ aufgerufen

MÜHLHAUSEN.

Zunehmendes Herzklopfen werden die drei Tage vom 14. bis 16. Januar neun Schülern der Kreismusikschule „Johann Sebastian Bach“ bereiten. Die 8- bis 16-Jährigen wurden für die Teilnahme am Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ von ihrer Schule nominiert. Zusammen mit Eleven aus andren Musikschulen aus den Regionen Erfurt, Weimar, Gotha, Weimar-Land, Kyffhäuser, Nordhausen, Eichsfeld und Sömmerda werden sie am Wettbewerbsort Nordhausen um die Fahrkarten zum Landeswettbewerb ringen. Der findet vom 25. bis 27. März in Sondershausen statt.

In der Wertung Klavier aus der Klasse von Marcos Kopf treten zum Wettbewerb an: Alina Ebert (12), Josephine Obst (12), Florian Krümmling (14), Julian Ebert (14); aus der Klasse von Karl-Heinz Moritz sind es Antonia Kaiser (9) und Lukas Fischer (16). In der Wertung Streicherensemble aus der Klasse von Wolfgang Faber vertreten Marlene Baum (10), Cecilia Petri (8) und Hanna-Maria Lange (8) die Kreismusikschule.

Cecilia Petri und Lukas Fischer haben bereits im vergangenen Jahr an dem Wettbewerb teilgenommen. Cecilia erreichte mit ihrem Spiel auf der Violine 22 Punkte und damit den ersten Preis. Lukas erspielte 23 Punkte und ebenfalls den ersten Preis. Zudem qualifizierte er sich zum Landeswettbewerb, wo er den zweiten Preis errang. Eine Delegation zum Bundeswettbewerb erreichte im vergangenen Jahr Miriam Schwesig auf ihrem Violoncello.

Zur Vorbereitung auf den diesjährigen Wettbewerb „Jugend musiziert“ gibt es am kommenden Dienstag, 11. Januar, um 18.45 Uhr im Ständesaal, am Lindenbühl 28/29, ein öffentliches Konzert der jungen Pianisten. Der bundesweite Wettbewerb „Jugend musiziert“ findet in diesem Jahr bereits zum 48. Mal statt. ih

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.