Musenschuss und Hexenkuss

Posted by on 17. Februar 2010

Am Freitagabend hat der Kulturbund-Faschingsmuffel seinen großen Auftritt

Am Aschermittwoch ist noch lange nicht alles vorbei. Der Fasching lässt auch an diesem Wochenende noch nicht los. Der Mühlhäuser Kulturbund schickt am Freitagabend, 19. Februar, seinen Faschingsmuffel auf die Bühne.

MÜHLHAUSEN (ih).

Christel Burkhardt (18)Zum achten Mal hat der närrische Muffel seinen Auftritt. Er kommt für all die auf die Bühne, die Fasching eigentlich nicht so sehr mögen, aber trotzdem gerne lachen über die alltäglichen Absurditäten im Kleinen und im Großen.

Seit 2003 sucht Dr. Christel Burkhardt dafür alljährlich ein Programm zusammen, blättert bei Busch, Ringelnatz, Tucholsky und anderen Literaten. Mit ihrem ausgeprägten Feingefühl für den Zeitgeist wählt sie satirische Spitzen aus, die heute noch genauso aktuell sind wie einst. Mit dem Wissen um den richtigen Mix stellt sie die Faschingsmuffel-Rezeptur zusammen. In diesem Jahr verspricht das Programm besonders gut geschüttelt und gemixt zu sein. Dafür sorgen Zutaten wie Musenkuss und Hexenschuss, die auch mal zu Unsinn-Versen wie Musenschuss und Hexenkuss variieren. Dazu gesellt sich frecher Witz. Das Ganze wird musikalisch gut durchgeköchelt und teils auch verjazzt von der Gruppe „Swingtime“.

Zu „Musenkuss und Hexenschuss“ ist Freitagabend, 19.30 Uhr, ganz herzlich in den kleinen Saal des Puschkinhauses eingeladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.