Stimmgewaltige Show

Posted by on 5. Februar 2010
Black Gospel Stars zelebrierten zwei Stunden lang ein afro-amerikanisches Lebensgefühl

Über den Kornmarkt und bis in die angrenzenden Straßen und Gassen hinein huschten die Gospelrhythmen der Black Gospel Stars. Die gaben am Donnerstagabend ein stimmgewaltiges Konzert in der Kornmarktkirche, so stark, dass es selbst durch die dicken Kirchenmauern noch zu hören war.

Von Iris HENNING

MÜHLHAUSEN.

ih 100204 Queen Yahna GospelStarWer zum Gospelkonzert geht, wünscht sich wohl nichts sehnlicher, als dass er bald von diesen temperamentvollen Rhythmen von oben bis unten eingehüllt wird, dass die Gedanken von den pulsierenden Wellen dieser afro-amerikanischen Musik fortgetragen werden. Klatschbereit liegen die Hände erwartungsfroh auf dem Schoß. Sie sollten an diesem Abend noch allerhand zu tun bekommen.

Die Black Gospel Stars verstehen es, die „Gute Nachricht“, wie Gospel übersetzt bedeutet, in mitreißender christlicher Popmusik zu übermitteln. Wobei mit Sicherheit nicht jeder der gut zweihundert Gäste in der Kornmarktkirche wegen des spirituellen Charakters des Konzerts gekommen war. Sie verlangten und erwarteten die afro-amerikanische Musik mit ihren Jazz- und Blueseinflüssen und die ureigenste temperamentvolle Show, die wir in Mitteleuropa mit Gospel verbinden. Sie wollen von der Hoffnung, Fröhlichkeit, Rhythmus und Lebendigkeit dieser Musik trinken.

Dieses inbrünstig und teils ekstatisch zelebrierte Lebensgefühl ist es, das uns so fasziniert, das viele für sich als Ausdruck eines unbeschwerten Lebens voller Tanz und Gesang interpretieren; das Leben – ein Fest. Dafür griffen die Konzertbesucher für Mühlhäuser Verhältnisse auch tief ins Portmonee. Etwas enttäuscht waren darum einige Zuhörer ab Reihe sieben. Spätestens ab dieser Reihe war man um den Seh-Genuss gebracht. Gospel lebt auch von der ausdrucksstarken Mimik und Gestik der Darbieter in ihren farbintensiven priesterähnlichen Gewändern. Ab Reihe sieben sah man nur noch Rücken und Hinterköpfe der kluger Weise früher erschienenen Besucher. Ein Hörgenuss blieb das Konzert aber allemal. Mit den schönsten Gospelliedern der Welt, wie die Gospel Stars ihr Programm titelten, folgen sie dem Mainstream des Publikumsgeschmacks und trafen erwartungsgemäß damit auch den Nerv der Mühlhäuser Gäste, die jede noch so kleine Gelegenheit nutzten, mit ihren Händen den Rhythmus einzufangen und in den Jubel einzustimmen. Sie wippten im Takt und klatschten ekstatisch mit. Die Black Gospel Stars sind durch und durch Profis, ihr Publikum zu begeistern: Mit Emotionalität und purer Lebensfreude gestalteten sie diese zweistündige Gospelshow zu einem Gemeinschaftserlebnis. Halleluja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.