Faszination Kendo

Posted by on 2. Februar 2010
Reinhard Wand vermittelt im Polizeisportverein den traditionellen Schwertkampf der Samurai

Kendō ist eine abgewandelte, moderne Art des ursprünglichen japanischen Schwertkampfes, wie ihn die Samurai im alten Japan erlernten und lebten. Die Faszination des Kendo vermittelt auch der Polizeisportverein Mühlhausen.

MÜHLHAUSEN (ih).

Kendo SchwertkampfkunstKendo, die Kunst des Schwertkampfes der Samurai, können an der ostasiatischen Kampfkunst Interessierte im Polizeisportverein Mühlhausen (PSV) lernen. Trainingszeiten sind mittwochs 19.15 bis 21 Uhr in Turnhalle der Pestalozzischule, im Johannistal. Übungsleiter ist Reinhard Wand, der seit mehr als zwanzig Jahren Kendo trainiert und seit einem gutem Jahr im PSV Kendo-Training anbietet. Teilnehmen an den Übungsstunden können alle ab 14 Jahre. „Kendo kann eigentlich jeder lernen, auch noch im 50-plus-Alter“, macht der Kendo-Spezialist Mut zum Ausprobieren und Mitmachen. Kendō, so erklärt Wand weiter, vermittele nicht nur die Techniken und Taktiken des Schwertkampfes, sondern auch die geistige Ausbildung des Menschen. Die Übenden sollen vor allem Charakterfestigkeit, Entschlossenheit und moralische Stärke erlangen.

Kendo Schwertkampfkunst (2)Trainiert wird natürlich nicht mit scharfen Waffen, sondern mit Bamusschwerten. Wer Lust hat, sich das Training mal anzuschauen oder gleich mitzumachen, ist herzlich willkommen. Weitere Auskünfte erteilt Reinhard Wand auch telefonisch, (036023) 52252.

One Response to Faszination Kendo

  1. Barbara

    net schlecht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.