Redewendungen der Wendezeit

Posted by on 30. Oktober 2009
„artedrale IV“: Peter Dulinski redet in der Kilianikirche über Sprachverwirrungen und -verirrungen

Zitate, Aussagen, Provokationen – der Deutschlehrer im Ruhestand, Peter Dulinksi, erinnert innerhalb der „artedrale IV“ mit Filmausschnitten an die Sprachkultur in der DDR und in der Wendezeit.

MHLHAUSEN (ih).

„Stein“, „Die Architekten“, „Coming out“, „Nikolaikirche“, „Letztes aus der DaDaR“, „Die Reue“, „Die Stille nach dem Schuss“ sind die Filme, aus denen der frühere Deutschlehrer Peter Dulinksi Redewendungen gesammelt hat. Die will er am Mittwoch, 4. November, ab 19 Uhr in der Kilianikirche zur Diskussion stellen. In die 3K-Spielstätte ist zur „artedrale IV“ eingeladen, die in diesem Jahr in drei Teilen an die politische Wendezeit vor zwanzig Jahren in diesem Land erinnert. „Redewendung“ ist der zweite Teil. Jeder von Peter Dulinksi ausgewählte FIlm soll dabei in Auszügen gezeigt und kurz im Kontext vorgestellt werden. Mit Hilfe von Zitaten, Aussagen, Provokationen und Infragestellungen soll eine Diskussion entfacht werden über die Schmerzhaftigkeit und Notwendigkeit der Wende und über die Kultur in der Wendezeit. „Interessant dürfte die Diskussion vor allem für die Schüler der neunten bis zwölften Klassen sein“, so 3K-Pressesprecher Frank Möller. Nur noch aus Erzählungen und Geschichtsbüchern kennen diese Jugendlichen die politische DDR. Spannend könnte auch die Diskussion zwischen den Jugendlichen und dem älteren Publikum werden, das in der DDR groß geworden ist. Wie sehen die über 30-Jährigen mit zwanzig Jahren Abstand die Entwicklung der Sprache in der Wendezeit? Und wie sieht sie der Germanistik- und Literatur-Experte Peter Dulinski, der in der DDR und in der Bundesrepublik unterrichtete, ohne die Stadt gewechselt zu haben?

Der dritte und letzte Teil der „artedrale IV“ wird unter dem Titel „Zukunftsmusik“ stehen. Die Percussion-Band „Elbtonal“ will am 7. November, ab 20 Uhr, die Zuhörer in eine unbekannte musikalische Welt entführen. Diese Veranstaltung beginnt in der Georgikirche und wird in der Kilianikirche fortgesetzt. Karten sowohl für die „Redewendung“ als auch für die „Zukunftsmusik“ gibt es im Vorverkauf in der 3K Theaterwerkstatt, Unter der Linde 7.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.