Geschichtsdokumente gesucht

Posted by on 23. April 2009
Kirmesgemeinde St. Jakobi wird 175 Jahre alt und will eine Chronik erstellen

Nach der Kirmes ist vor der Kirmes. Seit September 2008 laufen die Vorbereitungen für die Kirmes 2009 in der Kirmesgemeinde Sankt Jakobi. Die bereitet sich auf ein Jubiläum vor: Sie wird 175 Jahre alt und ist damit wesentlich älter als die Mühlhäuser Stadtkirmes. Die wird in diesem Jahr zum 133. Mal gefeiert.

MHLHAUSEN (ih).
Im Jahr 1834, drei Jahre nach dem ersten Kirchweihfest außerhalb der Jakobikirche, wurde die Kirmesgemeinde Sankt Jakobi gegründet. „Das waren bestimmt genauso Kirmesverrückte, wie wir heute sind“, glaubt hans Kuhnert. Der St. Jakobiner ist dabei, die langjährige Geschichte der Gemeinde zu rekonstruieren. Dafür bittet er um Mithilfe. Geschichten und Geschichtchen über und aus der Kirmesgemeinde werden gesucht, ebenso historische Fotos und Dokumente.
Die Chronik will die Kirmesgemeinde anlässlich ihres Jubiläums herausgeben. Zum Fest, das in diesem Jahr im September gefeiert wird, soll es zudem einige Jubiläumshöhepunkte geben. So hat die „Filmfabrik Mühlhausen“ eine DVD über die Gemeinde erstellt. „Die Jungs haben sich richtig Mühe gegeben und seit 2007 gefilmt, was auf einen Chip geht“, so Kuhnert. Als sportliches Ereignis nennt er den „Ersten Mühlhäuser Bockwurstlauf“. Wer flinke Beine und einen guten Magen habe, könne dafür schon trainieren.
berrascht werden sollen die vielen Besucher der Kirmesgemeinde. Der schöne neue Eingangsbereich mit dem Nachbau der Jakobikirche, gleich neben der Jakobikirche, soll noch schöner werden. „Hier kommt noch einiges dazu, was sehr sehenswert sein wird“, sagt der engagierte Kirmes-Mann. Mehr will er nicht verraten.
Wer der Kirmesgemeinde St. Jakobi bei der Erarbeitung ihrer Chronik helfen kann, findet unter (03601) 851800 oder per E-Mail info@mhl-web.de Ansprechpartner.

hist-foto-kiremsgemeine-jakobi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.