Fracksausen zum Frauentag

Posted by on 25. Februar 2009
Heiteres Konzert nicht nur für die Damen mit A-cappella-Ensemble aus Erfurt

Vier Erfurter Herren im Frack machen sich am kommenden Freitagabend besonders schick, um die Mühlhäuser Damen mit Gesang und Charme zu verwöhnen. Zu einer etwas anderen Frauentagsveranstaltung ist in das Mühlhäuser Puschkinhaus eingeladen.

MÜHLHAUSEN (ih).
Einen ungewöhnlichem Namen hat sich das Männerquartett ausgewählt: „Fracksausen„. Reinhard, Manuel, Mark und Heiko, die befrackten Herren des A-cappella-Ensemble, singen hauptberuflich imfracksausen Opernchor des Erfurter Theaters. Im Quartettgesang fanden sie einen moderaten Ausgleich zum musiktheatralischen Alltag. Fracksausen scheinen sie dabei nicht zu kennen, denn im Quartettgesang umsingen sie lustvoll so einige ihnen sonst gesetzte Schranken. Was in irgendeiner Form vierstimmig machbar ist und das klangästhetische Empfinden nicht über Gebühr strapaziert, setzen die Herren um. Das „Fracksausen“-Repertoire setzt sich zusammen aus Musik des Mittelalters, der klassischen Männergesangsliteratur über transskripierte Werke für ursprünglich große Chorbesetzung bis hin zu eigenen Arrangements der Unterhaltungsmusik aus dem ersten Drittel des 20. Jahrhunderts. Das alles wird gespickt mit viel Humor und kontrastreichem Ernst. Ihr heiteres Konzert in Mühlhausen mit dem Titel „…mündlich überliefert!“, im großen Saal des Puschkinhauses, beginnt am Freitag, 6. März, um 20 Uhr. Wenn das Konzert in erster Linie den Damen zu ihrem Ehrentag, dem internationalen Frauentag, gewidmet ist, sind auch die Herren herzlich willkommen. Karten gibt es bereits im Vorverkauf im Puschkinhaus.

One Response to Fracksausen zum Frauentag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.