Tanz des Lebens

Posted by on 26. Januar 2009
Hüpfen, zappeln, träumen und austoben: zum Bewegungstanz ist eingeladen

Zum freien Ausdruckstanz lädt Christiane Eichholz-Rogl an fünf Abenden im Februar und März in das Mehrgenerationenhaus ein. Voraussichtlich werden das die letzten Termine in diesem Jahr sein. Die in Faulungen lebende Tanzlehrerin verlegt ihren Wohnsitz nach Kassel.

MHLHAUSEN.
„Ich habe einen besonders schönen Raum gefunden: den Tanzraum im Mehrgenerationenhaus“, freut sich die Kursleiterin auf die kommenden Tanzabende. Das Lernen des „Ausdruckstanzes“ bietet sie an den Donnerstagen 5. und 19 Februar, sowie 5., 12. und 19. Februar , jeweils von 20 bis gegen 21.45 Uhr an. Ausdruckstanz, der auch „Tanz des Lebens“ genannt wird, ist ein freier Tanz, erklärt Frau Eichholz-Rogl. Durch Bewegung wird nach Außen gebracht, was die Musik im Teilnehmer berührt. „Musik inspiriert auf leichte spielerische Weise und lädt ein zum Hüpfen, Zappeln, Fließen, Träumen, Weinen, Lachen, Verrücktsein, Austoben, Kraftvollsein und in Begegnung zu gehen“, so die Kursleiterin. Jede Bewegung sei dabei einmalig und individuell. Beim Ausdruckstanz gebe es kein Ziel, kein „Muss“, kein Richtig oder Falsch. So seien bei diesem Tanz Freude, Lebendigkeit, Entdeckungen und Spaß garantiert. Und das Schöne am Tanz des Lebens: Alter, Beweglichkeit oder Vorkenntnisse spielen keine Rolle. Die einzigen Voraussetzungen sind Lust auf Bewegung und Freude an Musik.

Die fünf Tanzabende sind vorerst die letzten in Mühlhausen. Christiane Eichholz-Rogl, die viele auch aus dem „Kunsthaus“ kennen, verlegt ihren Wohnsitz ins Hessische, nach Kassel. Wer an einem oder mehreren Tanzabenden teilnehmen möchte, kann sich bereits anmelden: 03 60 24 – 8 04 12 oder per E-Mail: rfl2005@wweb.de. Die Kurskosten betragen acht Euro pro Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.