Tiere zwischen Unstrut und Okavango

Posted by on 8. April 2011

MÜHLHAUSEN.

„Von Mäusen und Elefanten“ heißt die Sonderausstellung der Mühlhäuser Museen, die am Gründonnerstag, dem 21. April, um 11 Uhr, im Frauentor der Historischen Wehranlage eröffnet wird. In seinen Bildern zeigt der Tierfotograf Ralf Weise nicht nur die zauberhafte Tierwelt entlang der 190 Kilometer langen Unstrut. Er fotografiert auch entlang des 1.700 Kilometer mächtigen Stroms Okavango im südlichen Afrika.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.