„Miteinander“ freut sich über unverhoffte Unterstützung

Posted by on 25. September 2013

Die Stiftung Westthüringen übergab innerhalb der Interkulturellen Woche jetzt einen 1000-Euro-Scheck

Von Iris Henning

Mühlhausen. Über eine unverhoffte Spende der Stiftung Westthüringen in Höhe von 1000 Euro konnte sich jetzt der in Mühlhausen ansässige Verein Miteinander freuen. Den symbolischen Scheck überreichte Thomas Diwo, Kuratoriumsmitglied der Stiftung und Vorstand der VR Bank Westthüringen eG, an die Miteinander-Aktivisten Christina Vater und Nune Kagramanjan. Aktueller Anlass für die Unterstützung ist der Stiftung die am Wochenende eröffnete Interkulturelle Woche. Integriert in diese traditionelle Woche ist seit Jahren eine Ausstellungseröffnung in der Kirche Divi Blasii. Die diesjährige Ausstellung mit dem Titel „Unsere Welt ist bunt“, die Arbeiten von ausländischen und deutschen Kindern und Jugendlichen aus dem Landkreis zeigt, war Kulisse für die Scheckübergabe.

„Mit unserer Unterstützung für den Verein ‚Miteinander‘ wollen wir ebenfalls ein Zeichen setzen für Toleranz, bunte Vielfalt und gegen Rechtsextremismus – eben Gesicht zeigen“, sagte Thomas Diwo.

130922 Scheckübergabe (8) Kopie

Thomas Diwo, Kuratoriumsmitglied der Stiftung und Vorstand der VR Bank Westthüringen eG, würdigt das Engagement des Vereins „Miteinander e.V.“ und überreicht an Christina Vater den symbolischen Scheck.

„Für uns ist die Spende mehr als nur eine Geldzuwendung. Wir brauchen zwar jeden Cent, um unsere interkulturellen Projekte zu verwirklichen, die Augen, Ohren und Herzen für mehr Toleranz und Menschenwürde öffnen sollen. Aber diese großzügige Spende ist ebenso eine gesellschaftliche Anerkennung unserer Arbeit“, bedankten sich Christina Vater und Nune Kagramanjan herzlich bei der Stiftung Westthüringen. „Eine Spende in dieser Höhe haben wir noch nie erhalten“, freuen sie sich.

Der Verein Miteinander wurde vor sechs Jahren, im August 2007, gegründet. Er setzt sich für eine plurale und demokratische Gesellschaft im Landkreis ein und engagiert sich gemeinsam mit ausländischen Mitbürgern für mehr Demokratie, Toleranz sowie die Verständigung zwischen den Völkern, unterschiedlichen Religionen und Kulturen.

Die Spende der Stiftung Westthüringen innerhalb ihrer Aktion „Gesicht zeigen“ soll zum einen den im Landkreis in Not geratenen Flüchtlingen helfen, zum anderen das noch für dieses Jahr geplante multikulturelle Kunstprojekt „Demokratie und Toleranz“ für Kinder und Jugendliche fördern, das von der Jugendkunstschule Mühlhausen geleitet wird.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.