Großes Echo auf ersten Mühlhäuser Kunst-Preis

Posted by on 11. Juni 2013

Künstler aus ganz Deutschland beteiligen sich am Wettbewerb / Werke sollen zur Versteigerung kommen

Von Iris Henning

Mühlhausen. Auf überregionales Interesse ist die Ausschreibung des ersten Mühlhäuser Kunstpreises gestoßen. „Es sind fast 20 Bewerber. Die meisten kommen aus dem Landkreis und aus Nordhausen, aber einige auch aus Hamburg und Niedersachsen“, bilanziert Matthias Eggebrecht. Der Mühlhäuser Finanz- und Versicherungsmakler hatte die Idee für diesen mit insgesamt 6000 Euro dotierten Kunstpreis. Eggebrecht ist sich sicher: Es werden noch mehr Arbeiten. Bis zum 1. Oktober dieses Jahres werden von den Künstlern Werke der Genre Malerei, Grafik und Mischtechnik im Büro des Maklers, Lindenbühl 30, entgegengenommen.

Das Thema des Wettbewerbes lautet „Mittelalterliches Mühlhausen“. „Die Zeit des Mittelalters hat Gesicht und Traditionen unserer Stadt geprägt und sollte ist eine intensive künstlerische

JUF 130404

Zur fünfköpfigen Jury gehört auch die Vorsitzende des Vereins Kunstwestthüringer, Judith Unfug-Leinhos. Sie freut sich bereits über das große Interesse an diesem neuen Wettbewerb. Foto: Iris Henning

Beachtung und Betrachtung wert sein“, so Eggebrecht. Seine Idee fand spontan reichlich Unterstützung. So sicherten Oberbürgermeister Johannes Bruns (SPD), der Verein Kunstwestthüringer und die Mühlhäuser Museen ihre Hilfe zu.

Ausgeweitet wurde mittlerweile der Wettbewerb auf die Teilnahme von Schülern aus den Gymnasien und der Jugendkunstschule. Für die talentierten Nachwuchskünstler wurde ein zusätzlicher Preis ausgeschrieben. Nach Informationen aus dem Organisationsbüro seien auch von den Jugendlichen bereits interessante Bewerbungen eingereicht worden.

Ab 16. Oktober sollen alle eingereichten Werke im Museum am Lindenbühl gezeigt werden. Dann haben das Publikum und die Jury die Aufgabe, die drei besten Arbeiten auszuwählen, die mit 3000, 2000 und 1000 Euro prämiert werden. Die Preisverleihung ist für den 3. Dezember, während der Finissage der Ausstellung, geplant. Zudem sollen alle eingereichten Arbeiten zur Versteigerung kommen. Der Erlös der Aktion geht zur einen Hälfte an den Künstler, die andere Hälfte fließt in die Kasse des Vereins Kunstwestthüringer. „Mit dem Mühlhäuser Kunstpreis wollen wir zum einen die Künstler in der Region fördern und zum anderen den Mühlhäusern zeitgenössische Kunst unmittelbar aus der Region vermitteln“, hofft Matthias Eggebrecht auf Erfolg des künstlerischen Unternehmens.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.