Wagner-Urenkelin und Cora Irsen begeisterten in der Kornmarktkirche

Posted by on 2. Juni 2013

Mühlhausen. Einen Abend voller Hochkultur bereiteten Nike Wagner, die Enkelin des Komponisten Richard Wagner und Ur-Urenkelin von Franz Liszt, sowie die großartigen Pianistin Cora Irsen am Dienstag, 28. Mai, in der Kornmarktkirche. Wagner und Irsen waren Gäste des Freundeskreises der Mühlhäuser Museen. Anlässlich des Wagner-Jahres präsentierten sie vor mehr als 300 Besuchern ein von Musik begleitetes populärwissenschaftliches Programm. Nike Wagner stellte das wechselhafte und politisch umstrittene Leben ihres Urgroßvaters vor.

Die Pianistin Cora Irsen ließ das Publikum intensiv teilhaben an der berührenden und umhüllenden Musik von Liszt und Wagner. Sie begeisterte mit der Ouvertüre des »Tannhäuser«, ließ die Zuhörer mit dem berühmtesten Liebespaar der Romantik »Tristan und Isolde« mitleiden, und ließ es mittrauern bei den Liszt-Kompositionen „Am Grabe Richard Wagners“ und „Totentanz“.

Die hochtalentierte und sympathische Cora Irsen ist Preisträgerin des Internationalen Franz-Liszt-Wettbewerbs und des Internationalen Chopin-Wettbewerbs. Ihre Konzerte führen sie in alle Erdteile dieser Welt. In diesem Jahr präsentiert die Künstlerin zwei Konzert-Reihen: »Eine mystische Klangwelt – Richard Wagner« und »Clara zwischen Robert Schumann und Johannes Brahms«.

Nike Wagner hat eine besondere und persönliche Beziehung zum 200. Geburtstag ihres Urgroßvaters. Die Musik-, Theater-, Literatur- und Kulturwissenschaftlerin sowie Essayistin und Kritikerin hat sich vor allem durch ihre Auseinandersetzung mit Richard Wagner und Bayreuth einen Namen gemacht. Der Name Nike Wagner steht aber ebenso für das Kunstfest Weimar, dem sie in den vergangenen zehn Jahren zu hohem, insbesondere überregionalen Ansehen verholfen hat.

Zudem trat Nike Wagner jetzt als Intendantin des Bonner Beethovenfestes die Nachfolge der scheidenden Ilona Schmiel an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.