Wieder ein erster Preis für den „Testfahrer“

Posted by on 2. April 2013

Filmemacher Florian Arndt und sein Team sehr erfolgreich beim Festival in Regensburg

 

Regensburg. Die aus Mühlhausen stammende und nun in Leipzig ansässige Filmcrew der „Sons of Motion Pictures“ gewannen mit ihrem 23. Filmpreis auch den bisher bedeutendsten ihrer jungen Karriere. Bei der jetzt zu ende gegangenen Regensburger Kurzfilmwoche wurde das hoch-emotionale Portrait in der liebevoll erzählten lebensbejahenden Dokumentation „Testfahrer“ mit einem Hauptpreis im deutschen Wettbewerb ausgezeichnet. Damit hat sich das Team um Filmemacher Florian Arndt gegen 4500 Mitbewerber durchgesetzt. Mit ihren 20 bzw. 21 Jahren sind die ehemaligen Mühlhäuser die jüngsten Teilnehmer überhaupt, die bei diesem hochkarätigen Festival, das in der Branche gleich hinter der Berlinale steht, je einen Preis abräumten.

„Wir sind wahnsinnig stolz und können es kaum glauben“, so Florian Arndt gegenüber unserer Zeitung. Auch der

Regiestuhl fuer Florian Arndt

Mit einem Regie-Stuhl wurde Florian Arndt aus Mühlhausen verabschiedet. Der hat ihm offenbar Glück gebracht. Foto: Iris henning

Leipziger Produzent der „Sons of Motion Pictures“, Christopher Siebenhüner, gratulierte seinen Schützlingen und blickt mit Optimismus in die naheliegende Zukunft: „Nicht nur für Leipzig ist dies ein Hauptgewinn! Der Umzug von Mühlhausen nach Leipzig – in diese vielfältige und möglichkeitsreiche Stadt – ermöglicht den `Sons` noch besser die kreative Umsetzungen ihrer Ideen. So werden wir in der Zukunft weitere große Sons-Of-Film-Momente erleben“, sagte er.

Florian Arndt und seine Mitstreiter haben ihre Heimatstadt und vor allem den Testfahrer-Protagonisten , den mehrfach schwerbehinderten Senior Volkmar Kirschbaum, nicht vergessen. „Ich besuche Volkmar und werde ihm von unserem neuerlichen gemeinsamen Erfolg erzählen“, freut sich Florian Arndt auf die Begegnung mit seinem Filmhelden. ih

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.