Mit dem richtigen Dreh nach Babelsberg

Posted by on 8. März 2013

Ernestinum-Gymnasiasten gewannen mit ihrem Kurzvideo den VR-Bank-Wettbewerb

Von Iris Henning

Bad Langensalza. Mit ihrem Video „Friedensrap“ gewann die Klasse 8b des Ernestinum-Gymnasiums aus Gotha den Film-Wettbewerb der VR Bank Westthüringen. Auch der zweite Platz ging nach Gotha – den räumte die Klasse 7/1 vom Gustav-Freytag-Gymnasium ab. Diese Klasse bewarb sich gleich mit zwei Videos am Wettbewerb, mit „Pferdeklau im Morgengrau“ und „Diktat auf andere Art“. Den dritten Preis erhielt die Klasse 7 der Salzmannschule Schnepfental in Waltershausen, dem Spezialgymnasium für Sprachen. Der Wettbewerb stand unter dem Motto „Was einer nicht schafft, das schaffen viele“ und richtete sich an jungen Leute zwischen 12 und 21 Jahren. Die Herausforderung lag auch in der Kürze der Beiträge. Die sollten die Spieldauer von drei Minuten nicht überschreiten. Beteiligt an dem Wettbewerb hatten sich Schulklassen aus ganz Westthüringen.

Die Siegerehrung erlebten die Schüler der drei Klassen am Montagabend im Burgtheater in Bad Langensalza. Dort

Preisverleihung

Mit ihrem „Friedensrap“ gewann die 8b des Ernestinum-Gymnasiusms aus Gotha den Film-Wettbewerb der VR Bank Westthüringen. Ihren Preis erhielten sie im Burgtheater in Bad Langensalza. Foto: Iris Henning

wurden sie von den Josephine Ernst und Mathias Baumbach (Auszubildende im zweiten Lehrjahr in der VR Bank Westthüringen) festlich empfangen. Sie würdigten die Sieger-Videos als sehr fantasievoll umgesetzt und gelungen. Die traditionelle genossenschaftliche Idee des gemeinsamen Handelns sei von den jungen Filmemachern gut in den Fokus gerückt worden.

Besonders jubelten die 24 Schüler der 8b des Ernestinum-Gymnasiums. Mit ihrem Dreh gewannen sie Eintrittskarten in den Filmpark in Babelsberg mit Blick hinter die Kulissen von Kino und Fernsehen inklusive der Fahrkarten dorthin. Damit ist der erste Preis dotiert „Das ist toll, das wir gewonnen haben“, freut sich Julius Schramm aus der 8b. Das Filmemachen habe ihm und der Klasse auch viel Spaß gemacht. „Ein schönes Erlebnis“, blickt er zurück.

Spaß an der Herstellung eines eigenen Videos hatten nicht nur die Wettbewerbsteilnehmer, sondern kürzlich auch die Auszubildenden der VR Bank Westthüringen eG. Vier junge Damen und vier junge Herren schlüpften im vergangenen Jahr für kurze Zeit selbst in die Rolle von Filmemachern, schickten ihren Beitrag zum Wettbewerb Azubi-Award 2012 der Frankfurt School of Finance & Management ein und wurden damit prompt Bundessieger. Zu dem erfolgreichen Filmteam zählten auch Josephine Ernst und Mathias Baumbach. Gern zeigten ihren Gästen aus Gotha und Waltershausen ihr Award-Video, ehe es zum filmischen Hauptbeitrag des Abends ging. Als Dankeschön für ihre Mühe und ihren Erfolg erlebten die jungen Leute „Der Schlussmacher“, die romantische Komödie von Matthias Schweighöfer, die erst vor kurzem in die deutschen Kinos kam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.