Preise für Filmemacher

Posted by on 1. Juni 2012

Mühlhausen. Von dem jetzt zu Ende gegangenen „Fisch-Festival des jungen deutschen Films“ in Rostock sind die Mühlhäuser Filmemacher Florian Arndt und Arved Neid mit dem 3.Publikumspreis und einer Bronze-Medaille zurückgekehrt. Mit ihrem sensiblen Porträt-Film „Testfahrer“ konnten sie Jury und Publikum gleichermaßen überzeugen. Zur Teilnahme an dem Festival wurden 410 Filme eingereicht, von denen 32 gezeigt wurden. Der Mühlhäuser Beitrag „Testfahrer“ ist ein bereits mehrfach gekrönter Film.

Derzeit arbeitet das junge Filmteam bereits an einer neuen Dokumentation. Die soll „Wehrwolf“ heißen. Der Film soll ein emotionales Doppelporträt von Eva und Hebert Grob aus Mühlhausen zeigen. Hebert Grob kam als 17-Jähriger in russische Kriegsgefangenschaft. Nach fünf schlimmen Jahren traf er in Mühlhausen seine alte Freundin wieder. Sie heirateten und sind nun seit 60 Jahren glücklich verheiratet. Florian Arndt (Regie) hofft, dass die Dokumentation Ende des Jahres fertig sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.