Internationales in der Galerie im Schloss Dryburg

Posted by on 29. Mai 2012

Am 31. Mai wird eine wortspielerische Ausstellung von elf Künstlern eröffnet

 

Bad Langensalza. Ralph Brancaccio ist einer, der von Gullydeckeln Frottagen abnimmt und daraus seine besondere Art von Kunst macht. Er ist ein Künstler aus Amerika und weltweit unterwegs. Am 31. Mai ist er in Bad Langensalza. Dort ist er einer der Protagonisten der nächsten Ausstellung in der Galerie im Schloss Dryburg. Die titelt „Letters of pleasure“, was in diesem Fall so viel wie „Wortspiele“ bedeuten soll.

Insgesamt sind es elf Künstler aus der ganzen Welt, die sich in der Galerie des Vereins Kunstwestthüringer vorstellen. Die Akteure kommen aus den USA, aus Griechenland, Saudi Arabien, Südkorea, China, Ägypten, Serbien und Deutschland. Sie zeigen, wie das Wort, der Buchstabe in bildkünstlerischen Arbeiten paradoxe, provokative, freche und zum Nachdenken reizende Wirkungen entfalten können.

Eröffnet wird die Ausstellung am Donnerstag, 31. Mai, um 19 Uhr. Die Laudatio hält Dr. Alexandra Sucrow aus Paderborn. Interessierte sind zur Vernissage herzlich eingeladen. ih

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.