Bilder aus dem Ofen

Posted by on 19. April 2012

Die Künstlerin Antje Kraft aus Kranichfeld ist der nächste Gast in der Galerie Zimmer.

Sie fühlt sich durch „Das Wort“ inspiriert und zeigt Emaillemalereien auf Stahl

 

Von Iris Henning

Mühlhausen. Emaillemalereien auf Stahl ist eine kräfteverzehrende Kunst. Glühend heiß werden sie aus dem Brennofen gezogen. Die Emaillebilder von Antje Kraft mindestens 12-mal. Manche Tafeln müssen die Brennprozedur 30-mal über sich ergehen lassen. Die Künstlerin aus Kranichfeld setzt höchste Maßstäbe an ihre Schöpfungen aus dem Ofen. Wie genau das Kunstwerk letztlich aussieht, weiß sie nie genau. Viele Zufälle fließen mit ein in die Arbeit. Die Zufälle beginnen bereits mit dem Alter der Farben. Dem Zufall allein überlässt sie allerdings nichts. „Ich lenke ihn“, erklärt sie.

Das Lenken beherrscht sie. Ihre Emaillebilder sind kraftvolle und erzählerische Kompositionen aus Farben und

21.03 Nachmittag, 17 Uhr, wird die Ausstellung von Antje Kraft in der Galerie Zimmer eröffnet. Foto: Iris Henning

Lichteffekten. Ihre Bildtafeln wirken wie Botschaften aus vergangenen Zeiten. Gern arbeitet sie Schriften ein. Nicht immer sind sie gleich erkennbar und sie sind schwer zu lesen. Gerade die Möglichkeit der Entschlüsselung der Botschaft macht die Tafeln für den Betrachter reizvoll.

Vom Wort lässt sich Antje Kraft bei ihren Arbeiten inspirieren lassen. Ihr künstlerisches Anliegen beschreibt sie so: „Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott … Diese Worte aus dem Johannesevangelium stehen für die schöpferische Kraft … Fasziniert von der Liebe, Güte und Weisheit Gottes habe ich vor 24 Jahren begonnen, mich da hinein zu vertiefen und aus dieser Tiefe heraus Bilder zu schöpfen … Was bleiben soll, ist das Hinterfragen dessen, was man meint zu wissen und das Entdecken neuer Dimensionen und Ansichten, auch in der Malerei …“

Antje Kraft, Jahrgang 1961, hat an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein in Halle bildende und angewandte Kunst studiert. Einige Jahre lehrte sie an der Bauhausuniversität Weimar im Fachbereich Architektur Gestaltungslehre, Darstellungsmethodik, Farbe und Plastik. Seit 1997 ist sie freischaffend.

Die Ausstellung „Das Wort – Emaillearbeiten auf Stahl“ wird am morgigen Samstag 21.03 , 17 Uhr, in der Galerie Zimmer am Stadtberg, Goetheweg 28, eröffnet. Antje Kraft steht ihren Gästen gern für Gespräche zur Verfügung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.