Vor 111 Jahren entstand die Mühlhäuser Thomasquelle

Posted by on 11. Februar 2012

Zu den geschützten Naturdenkmalen gehört die Mühlhäuser Thomasquelle südwestlich von Popperode. Im winterlichen Idyll präsentiert sich das kleine geologische Schmuckstück derzeit, das sich vor 111 Jahren aus einem Erdfall bildete. Zu dem Erdfall kam es im Januar des Jahres 1901.

Kurze Zeit nach seiner Entstehung war er nur teilweise mit Wasser gefüllt, das aber einige Tage später höher und höher stieg und zum Überlaufen kam. Das Wasser grub sich durch den Sturzacker sein Bett zum Thomasteich. Im Jahr 2000 wurde die Thomasquelle in die Liste der Naturdenkmale aufgenommen. Trinkwasser liefert die Thomasquelle aufgrund ihres hohen Salzgehaltes allerdings nicht. Foto: Iris Henning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.