Mission: Lachen lernen

Posted by on 29. Januar 2012

Der TV-Autor und Satiriker Christian Eisert fand nicht nur im ganzen Land komische Dinge

 

Mühlhausen. Männer, die sich selbst suchen, finden meist komische Dinge. Zu diesen Typen gehört der Komödiant Christian Eisert. Mit seinem Buch „Tachoman – 1 Mann, 1 Porsche, 1 Krise und 33 x Tanken“ war er vor einigen Monaten Gast im TA-Café. Jetzt hat sich der sympathische Komiker mit der Evolution des Menschen beschäftigt und festgestellt, dass dieser in der Lage ist, Nassrasierer und Frühstücksflocken immer wieder neu zu erfinden, dass er Flugmaschinen bauen und auf dem Mond oder in Frankfurt-Hahn landen kann. Vor allem aber kann der Mensch im Gegensatz zu Pudel und Bergziege eins: Lachen. Er lacht in Berlin, in Hamburg, in Bolthenhagen, irgendwo in Deutschland, am liebsten über andere und seltener über sich selbst.

Allerdgins gibt es auch Menschen, die können überhaupt gar nicht mehr lachen.

Christian Eisert stellte in Mühlhausen bereits sein Buch „Tachoman“ vor. Jetzt tritt er seine „Mission: Lachen lernen“ an. Foto: Iris Henning

Diesen Lachimpotenten will Christian Eisert mit seinem neuen satirischen Werk: „Fun Man – Mission: Lachen lernen in Deutschland!!!“ das Zwerchfell erregen. Aber auch für die Lustigen, die schon immer gern lachen, liefert dieses Buch reichlich kleine, feine und manchmal auch fette Pointen.

Christian Eisert ist TV-Autor, Satiriker und Comedy-Coach. Seine Gags und Drehbücher bereichern Erfolgsformate wie Harald Schmidt, Was guckst Du?, Freitagnacht News sowie die Sesamstraße und werden von Comedians wie Oliver Pocher, Kurt Krömer und Alfons mit dem Puschelmikro verwendet.

„Fun Man“ mit seinen 250 Seiten verbaler Lachmunition ist im Verlag Blanvalet erschienen. Es kostet 8,99 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.