Bisschen bunter Nachweihnachtsmarkt

Posted by on 25. Dezember 2011

Am Donnerstag 29.12.11 liest Burghard Pohl liest aus seinem rattenscharfen Buch

Dachrieden. „Wir wollen zu einem Fest zwischen den Festen einladen“, erklärt Reinhard Wand, der Inhaber des Galeriecafès „bisschen bunt“ in Dachrieden. Viele Menschen hätten Urlaub und suchten vielleicht ein bisschen Abwechslung nach der Vorweihnachtshektik, und da sei er auf die Idee eines kleinen Marktes gekommen. Der findet vom Mittwoch, 28. Dezember, bis Freitag, 30. Dezember, auf dem Hof des Galeriecafès statt. Vor malerischer Lichtkulisse werden kunstvolle Keramiken, handgemachte Seifen, farbenprächtige Filzarbeiten, handgezogene Kerzen, hausgemachte Marmeladen, selbst gestrickte Mützen und Strümpfe und anders mehr angeboten. Glühwein und Linsensuppe, Punsch und Rostwurst ergänzen das Angebot. Zudem wird es ein fröhliches Weihnachtsbaumhängen für einen karitativen Zweck geben, freuen sich Reinhard Wand und seine Frau Christiane auf eine außergewöhnliche Aktion. Jeder, der seinen geschmückten Baum dafür gern spendieren möchte, kann diesen mitbringen. Geöffnet hat der Markt an allen drei Tagen jeweils von 12 bis 18 Uhr.

Ein besonderer Höhepunkt wird der Donnerstag sein. Der Autor Burghard Pohl ist ab 17 Uhr Gast im Galeriecafè. Er stellt sein Buch „Rank und schlank und rattenscharf / Der Jakobsweg – die harte Tour“ vor. Sechs Wochen war er auf 800 Kilometer langer abenteuerlicher Pilgerreise von St. Jean Pied de Port nach Santiago de Compostella unterwegs, begleitet von seiner Hündin Kira. Er erlebte unglaubliche Begegnungen und Situationen, die den selbstständigen Malermeister dazu bewegten, ein Buch über seine Reise zu schreiben. Das ist im September vergangenen Jahres erschienen. Während Lesereisen stellt Burghard Pohl sein Buch nun deutschlandweit vor. Lichtbilder ergänzen den lebensnahen Reisebericht. ih

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.