Leidenschaftlicher Walzer-Zauber

Posted by on 13. Dezember 2011
Das „Johann Strauss Orchester Leipzig“ gastiert in der Kulturstätte Schwanenteich

 

Mühlhausen. Leichtigkeit und Beschwingtheit bringt das „Johann Strauss Orchester Leipzig“ am Samstag, 28. Januar, 16 Uhr, in die Kulturstätte Schwanenteich. Es will sein Publikum mit den Melodien des Walzerkönigs Johann Strauss unterhalten, dessen Musik bewusst als Unterhaltungsmusik seiner Zeit von ihm komponiert wurde. Sein unverwechselbarer Stil, der zum Tnazen und Träumen animiert, prägt bis heute die Musiklandschaft.

Der junge Dirigent des Johann Strauss Orchesters, Erik Schober, schafft mit Leidenschaft, das Publikum zu packen, es einzuladen und zum Lachen und Tanzen zu bringen. Das 16-köpfige Orchester wurde 2009 von ihm ins Leben gerufen. Seit dieser Zeit musizieren die jungen Musiker mit ihren Kollegen, so vom Gewandhaus-Orchester Leipzig, hauptsächlich im mitteldeutschen Raum. Das Repertoire umfasst nicht nur die Walzer und Polkas von Johann Strauss. Das Orchester führte auch schon eine konzertante Fassung von Wolfgang Amadeus Mozarts „Zauberflöte“ auf. Ebenso erklingen bekannte Filmmelodien in ihren Konzerten .

Während des Konzertes in Mühlhausen erklingen neben bekannten Walzer von Johann Strauss auch Melodien aus „Mein Freund Bunbury“ von Gerd Natschinski, einem Musikal aus dem Jahre 1964.

Karten für das Konzert des „Johann Strauss Orchesters“ gibt es im Vorverkauf im Ticket-Shop im Pressehaus sowie in der Tourist-Information, an der Ratsstraße.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.