Schönheitsidee wird zum Wettbewerb eingereicht

Posted by on 5. Dezember 2011

Sie wollen herausfinden, wie ihr künftiger Beruf aussehen soll, und wählten dafür das Freiwillige soziale Jahr (FSJ) in der Kultur. Im Mühlhäuser Verein 3K – Kunst, Kultur, Kommunikation, trafen sich Marie-Luisa Freiin Marschall aus Altengottern (r.), Kristina Mahler aus Gössitz, einem Ort im Saale-Orla-Kreis, und Benjamin Mähler aus Radebeul, um sich in der Praxis in der Kultur auszuprobieren.

Jetzt steht für die jungen Leute fest: Wir arbeiten gemeinsam an einem Projekt. Das heißt „Ich weiß, dass ich schön bin“. Damit beteiligen sie sich am Wettbewerb für innovative Projektideen unter dem Namen „Tatort Kultur“. Den lobt zum zweiten Mal die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen gemeinsam mit der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.