Kunstwestthüringer im Kleinformat

Posted by on 5. Dezember 2011

Ab 8. Dezember werden im Schloss Dryburg aktuelle Arbeiten aus der Region gezeigt.

Künstler bringen Miniaturen und hoffen, auf Käufer zu treffen

 

Von Iris Henning

Bad Langensalza. Im kleinen Format wollen sich die Kunstwestthüringer in der nächsten Ausstellung in der Galerie im Schloss Dryburg vorstellen. Nicht größer als 30 mal 30 Zentimeter sollen die Bilder aus den Ateliers der Künstler sein, die für diese Schau zugelassen werden.

Das ist aber die einzige Begrenzung, die sich die Bildschaffenden selbst auferlegten. Thema und Technik der Miniaturen sind frei. „Ob Mensch oder Umwelt, Gegenständliches oder Abstraktes, Grafik, Malerei, Collagen oder Fotografien – es wird eine Quer-Beet-Ausstellung“, erläutert Juliane Döbel, die stellvertretende Kunstwestthüringer-Chefin.

Die Bescheidenheit der 30-mal-30-Norm hat einen Grund: Die Kunstwestthüringer wollen nicht nur Kunst entstehen lassen, sondern auch Käufer für ihre Werke finden. Kleinformatige Angebote sind konsequenterweise nun mal erschwinglicher als große Bilder.

„Es geht auf Weihnachten zu und wir hoffen, dass einige Kunstliebhaber sich für ein Stück bildender Kunst als Geschenk entscheiden“, verhehlt Juliane Döbel nicht die Verkaufsabsicht.

Was in der Ausstellung gezeigt und angeboten wird, sind überwiegend neue Arbeiten der 30 Künstler des Vereins. Mit je fünf Bildern können sie sich beteiligen. So verspricht die Ausstellung, ein Einblick in die aktuelle Kunstlandschaft der Region zu werden.

Was ein Bild kosten soll, legt jeder Künstler selbst fest. „Sicher ist der eine oder andere von uns auch bereit, über den Kaufpreis zu verhandeln“, meint Juliane Döbel.

Eröffnet wird die Ausstellung „Das kleine Format“ am kommenden Donnerstag, 8. Dezember, um 19 Uhr. Festlich soll es in den schönen Schlossräumen zugehen mit Laudatio, Musik und einem Gläschen Wein. Der Kunstwestthüringer gibt sich stets die größte Mühe, ein guter Gastgeber zu sein und die Galerie zu einem angenehmen Ort der Begegnung zwischen Künstlern und Kunstfreunden werden zu lassen.

Die Ausstellung „Das kleine Format“ wird bis Mitte Februar gezeigt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.