Klingendes Mühlhausen

Posted by on 23. November 2011
11. Dezember 2011
15:30bis18:30
In der Rathaushalle wird ein historisches Konzertereignis rekonstruiert

 

Mühlhausen. Gleich dreimal laden die Stadtverwaltung Mühlhausen, der Förderverein Sauer-Orgel St. Marien und der Mühlhäuser Geschichts- und Denkmalpflegeverein zu den „Mühlhäuser Marienkonzerten“ im Dezember ein. Unter dem Motto „… genau vor 100 Jahren“ findet am Sonntag, 11. Dezember (3. Advent) ein Max-Reger-Gedenkkonzert in der Mühlhäuser Rathaushalle statt.

Auf den Tag genau fand 1911 das „Konzert des Meininger Trio“ unter der Mitwirkung Max Regers (1873 – 1916) statt. Dieses Konzert soll rekonstruiert werden. Als „Meininger Trio“ sind Julius Bekesch (Konzertmeister der 1. Violinen des Gewandhausorchesters zu Leipzig), Hendrik Zwiener (Cellist des Gewandhausorchesters zu Leipzig) und Denny Ph. Wilke (Stadtorganist zu Mühlhausen) zu erleben. Es erklingen Ludwig van Beethovens Klaviertrio D-Dur op. 70,1 – Johannes Brahms‘ Klaviertrio c-Moll op. 101 und Regers Sonate für Klavier und Violoncello op. 116. ´Noch etwas besonderes erwartet die Konzert-Besucher: ein Vortrag über Max Reger, gehalten von der Leiterin des Max-Reger-Instituts Karlsruhe, Frau Prof. Dr. Susanne Popp, übrigens geboren in Mühlhausen. Der Vortrag beginnt um 15 Uhr 30, Konzertbeginn ist um 17 Uhr. In der Pause werden Kaffe und Adventsgebäck gereicht.

Weitere Marienkonzerte finden am zweiten Weihnachtsfeiertag, um 16 Uhr, und am Silvesterabend, um 18 Uhr, in der bankbeheizten Mühlhäuser Marienkirche statt.

Karten für diese drei Konzertereignisse sind im Vorverkauf in der Mühlhäuser Tourist-Information oder an der Abendkasse erhältlich. ih

In der Rathaushalle wird ein historisches Konzertereignis rekonstruiert

Mühlhausen. Gleich dreimal laden die Stadtverwaltung Mühlhausen, der Förderverein Sauer-Orgel St. Marien und der Mühlhäuser Geschichts- und Denkmalpflegeverein zu den „Mühlhäuser Marienkonzerten“ im Dezember ein. Unter dem Motto „… genau vor 100 Jahren“ findet am Sonntag, 11. Dezember (3. Advent) ein Max-Reger-Gedenkkonzert in der Mühlhäuser Rathaushalle statt.

Auf den Tag genau fand 1911 das „Konzert des Meininger Trio“ unter der Mitwirkung Max Regers (1873 – 1916) statt. Dieses Konzert soll rekonstruiert werden. Als „Meininger Trio“ sind Julius Bekesch (Konzertmeister der 1. Violinen des Gewandhausorchesters zu Leipzig), Hendrik Zwiener (Cellist des Gewandhausorchesters zu Leipzig) und Denny Ph. Wilke (Stadtorganist zu Mühlhausen) zu erleben. Es erklingen Ludwig van Beethovens Klaviertrio D-Dur op. 70,1 – Johannes Brahms‘ Klaviertrio c-Moll op. 101 und Regers Sonate für Klavier und Violoncello op. 116. ´Noch etwas besonderes erwartet die Konzert-Besucher: ein Vortrag über Max Reger, gehalten von der Leiterin des Max-Reger-Instituts Karlsruhe, Frau Prof. Dr. Susanne Popp, übrigens geboren in Mühlhausen. Der Vortrag beginnt um 15 Uhr 30, Konzertbeginn ist um 17 Uhr. In der Pause werden Kaffe und Adventsgebäck gereicht.

Weitere Marienkonzerte finden am zweiten Weihnachtsfeiertag, um 16 Uhr, und am Silvesterabend, um 18 Uhr, in der bankbeheizten Mühlhäuser Marienkirche statt.

Karten für diese drei Konzertereignisse sind im Vorverkauf in der Mühlhäuser Tourist-Information oder an der Abendkasse erhältlich. ih

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.