Szenische Darstellung selbst erleben

Posted by on 21. Oktober 2011
Im Museum werden Bilder lebendig

 

Mühlhausen. Wie fühlt sich ein Bild an und was vermittelt es? Diese Fragen beantwortet die Museumspädagogin Steffi Maass den Teilnehmern eines speziellen Begleitprogramms der Ausstellung „Sichtungen & Einblicke“ im Bauernkriegsmuseum in der Kornmarktkirche. Diese Ausstellung zeigt Bilder namhafter Künstler aus Ost und West, die sich in ihren Arbeiten mit der Reformation und dem Bauernkrieg auseinandersetzten.

In dem Begleitproramm „Bilder werden lebendig“ erläutert die Museumspädagogin eine besonders dramatische Szene auf einem der vielen Bilder. Nach einer historischen Erläuterung sollen sich die Teilnehmer gedanklich in die jeweilige Situation versetzen, sich passende Dialoge ausdenken und die Szene nachspielen. Eigens für die szenische Darstellung gibt es angedeutete historische Gewandungen. Ein Foto der nachgestellten Bildszene kann von den Gästen zur Erinnerung mitgenommen werden. Dafür sollte ein Memory-Stick mitgebracht werden.

Termine für ein Besuch der Ausstellung mit diesem Begleitprogramm können von interessierten Gruppen mit Steffi Maass abgestimmt werden unter (03601) 856615.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.