Entdeckungen in der Kunstlandschaft

Posted by on 16. September 2011
Am Wochenende haben wieder zahlreiche Thüringer Künstler ihre Werkstätten für zwei Tage geöffnet.

Im Unstrut-Hainich-Kreis laden sechs Ateliers Neugierige und Verweilwillige ein

 

Von Iris Henning

 

Landkreis. Von Nordhausen bis Sonneberg, von Heiligenstadt bis Gera: In ganz Thüringen öffnen an diesem Wochenende mehr als 60 Künstlerinnen und Künstler ihre Ateliers, sechs davon im Unstrut-Hainich-Kreis. Reinhard Wand in Dachrieden, Marion Walther in Mühlhausen, Marie-Luise Leonhard-Feijen in Schlotheim, Petra Arndt in Volkenroda, Harald Stieding in Bad Langensalza und Siegfried Böhning in Bollstedt gewähren Einblicke in ihre Werkstätten.

Der Maler Reinhard Wand lädt nach Dachrieden ein. Gemeinsam mit der Künstlervereinigung Trilobit (Bildhauer Olaf Meinel und Grafiker Matthias Peinelt) zeigt er Ausschnitte aus der Arbeitswelt des Trios.

Die Mühlhäuser Keramikerin Marion Walther stellt ihren Gästen neue Arbeiten aus ihrer Keramikwerkstatt vor, so anspruchsvolle Plastiken in der seltenen Materialverbindung von Ton und Porzellan.

Ein Neuling unter den Unstrut-Hainich-Künstlern ist die Malerin Marie-Luise Leonhard-Feijen in Schlotheim. Energiegeladen und kraftvoll sind ihre Arbeiten, von denen sie bereits einen Teil zur jüngsten Kunstmesse „artthuer“ in Erfurt zeigte.

Keramiken, Plastiken und Acrylbilder stellt Petra Arndt in Volkenroda in den Mittelpunkt, zudem widmet sie sich derzeit einem christlichen Thema für ein Kirchenprojekt in Halle.

Neue Bronzegüsse, Steinarbeiten aus Serpentin und Modelle für das Europa-Gedenkzeichen sind in der Bad Langensalzaer Werkstatt des Bildhauers Harald Stieding zu bewundern.

Der Maler Siegfried Böhning zeigt in Bollstedt neue Sichtweisen auf die Landschaft.

Mit der alljährlichen Atelier-Aktion will der Verband Bildender Künstler Thüringen (VBK) die Kunst und die, die sie schaffen, in den Mittelpunkt des Interesses zu rücken. Die Besucher können an diesen Tagen stets eine vielgestaltige Kunstlandschaft entdecken und mit den Künstlern ins Gespräch kommen. Der VBK hat auch ein Buch herausgegeben: In „Kunstpfade – Entdeckungen in der Thüringer Kunstlandschaft“ werden viele der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler vorgestellt. In Mühlhausen ist das Buch in der Galerie Zimmer, am Goetheweg 28, zu haben.

Einblick in die Ateliers

 

Bad Langensalza: Harald Stieding, Homburger Weg 20, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr

Bollstedt: Siegfried Böhning, Pfarrstraße 6, Samstag und Sonntag von 13 bis 18 Uhr

Dachrieden: Reinhard Wand und Künstlergemeinschaft Trilobit, Kaisershagener Straße 3, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr; am Samstag ab Nachmittag Live-Musik mit der Gruppe ABM

Mühlhausen: Marion Walther, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße 20, nur Samstag von 10 bis 18 Uhr

Schlotheim: Marie-Luise Leonhard-Feijen, Poststraße 3a, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr

Volkenroda: Petra Arndt, Hauptstraße 11, Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr

Extra: Die Galerie im Schloss Dryburg in Bad Langensalza hat Samstag von 14 bis 17 Uhr und Sonntag von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.