Blumige Schönheiten

Posted by on 20. Juni 2011
In Mühlhausen und Umgebung öffneten gestern innerhalb der „Offenen Gärten“ 15 Oasen ihre Pforten.

Hunderte Gartenfreunde freuten sich über die schönen Einblicke in fremde Refugien

Von Iris Henning

 

Mühlhausen. Gärten sind Welten für sich. Jede ist anders. Wie unterschiedlich diese blumigen und grünen Mikrokosmen sind, zeigten gestern 15 Gärten in Mühlhausen und Umgebung innerhalb der Aktion „Offene Gärten 2011“.

Die Hobbygärtner und -gestalter öffneten für sieben Stunden ihre Refugien und boten Neugierigen und Interessierten Einblicke in eine sonst meist geschützte Privatsphäre. Zu Hunderten besuchten die Gartenfreunde die Oasen und sie kamen nicht nur aus Mühlhausen. „Ich bin extra gekommen, um diesen Garten hier zu sehen, von dem ich schon so viel gehört habe“, plaudert Rita Werner, eine Gartenfreundin aus Gotha. Sie flaniert gerade durch das Stauch’sche Anwesen an der Grünen Pforte, einem kunstvoll angelegten Wohngarten mit zentralem Rasenplatz und umschließenden Gartenräumen mit eigenen Themen wie Ostasienachse, Rosengarten, Rhododendrenwall, Obstwiese, Sommergarten, Nutzgarten. Der Gartengestalter Dieter Stauch ist stets belagert von Neugierigen, die Tipps und Anregungen von ihm bekommen. Liebevoll geschmückt ist der Garten zudem mit Keramiken aus der eigenen Werkstatt von Adelheid Stauch.

Bewundernde Worte hörten auch Siegfried und Angelika Böhning in Bollstedt. Ihr Garten-Gesamtkonzept inmitten des Dorfes besticht durch Grün-Freiraum, traditionellem Nutzgarten und zäsierter Flächenanlage aus heimischen Natursteinen. Der bekannte Künstler Siegfried Böhning hat hier ein wunderbares Farbkonzept umgesetzt.

Ein buntes Umfeld für ein Freiluftatelier ist der Garten von Reinhard und Christiane Wand in Dachrieden. Skulpturen des Bildhauers Olaf Meinel machten den Garten zudem zu einem besonderen Erlebnis.

Einen „richtigen“ Garten mit klassischer Nutzung als Obst- und Gemüselieferant fanden die Besucher am westlichen Stadtrand von Mühlhausen, Auf dem Ziegenfraß. Erhardt Spieß ist dort der sachkundige und fleißige Pfleger.

Für Staunen sorgte das Anwesen von Andre Frank in Oberdorla. Er ist Besitzer eines unerwartet großzügigen und weiträumigen Landschaftsraumes innerhalb des Dorfes mit dominantem Quellteich, Blütensäumen und -inseln sowie Streuobstwiese am Wiesenhang.

Eine „Offenbarung“ sind nach Meinung von Dieter Stauch alle Gärten. Er ist gemeinsam mit dem Architekten Dietrich Hose, der ebenfalls seinen prächtigen Garten geöffnet hatte und am Ende des Tages mehr als 500 Besucher bilanzierte, Organisator der „Offenen Gärten 2011“ in Mühlhausen.

Die Mühlhäuser Gartenwelten haben innerhalb der „Open Gardens – Offene Gärten 2011“ eingeladen. Seit elf Jahren beteiligt sich Thüringen an dieser Aktion. Mühlhausen nahm das vierte Jahr daran teil. Ein zusätzliches Angebot durch die Tourist-Information an die Gartenbesucher war erstmals die Fahrt mit der Mühlhäuser Straßenbahn zu diversen Gärten in der Stadt. Eine fünfte Auflage der „Offenen Gärten“ soll es im nächsten Jahr geben. Anmeldungen dafür nehmen Dietrich Hose, (03601) 445813, sowie Dieter Stauch, (03601) 816474, entgegen.

DIASCHAU

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.