Töpfern wie die Profis

Posted by on 23. Februar 2011
Im Keller der Margartenschule entstand bereits ein besonderes Aquarium

MÜHLHAUSEN.

Eine Wand im Schulkeller sieht viel lustiger aus, wenn sich bunte Fische auf ihr tummeln. In der Margartenschule gibt es eine solche Wand. Rote, grüne, blaue Fische sind aufgeklebt. Fast alle Fische haben einen Schmunzelmund. Am meisten freuen sich die Kinder aus dem Töpferkurs über dieses „Aquarium“. Schließlich sind es ihre Fische. Gemeinsam mit der Mühlhäuser Künstlerin Adelheid Stauch haben sie diese geschaffen, genauso wie die fantasievollen Deko-Fliesen, auf denen Obstkörbe überquellen oder knackiges Gemüse zu sehen ist.

Einmal in der Woche treffen sich die Grundschüler mit ihrer Keramikerin im Keller. Ton, Werkzeug und Farben werden auf den Tisch gepackt und schon beginnen die kleinen Hände zu kneten und zu gestalten. „Das macht richtig Spaß“, sagt Florian. Der Viertklässler hat schon viele hübsche Dinge gestaltet und ist ganz stolz darauf, dass einige davon zu Hause in Küche und Wohnzimmer Platz gefunden haben. Auch Celina fühlt sich wohl bei der „Kellerarbeit“: „Ich gehe gern in die Schule. Vormittags lerne ich und nachmittags, beim Töpfern, eigentlich auch“, sagt sie. Denn bis ein Fisch, eine Fliese, eine Vase oder gar ein Tier fertig ist, müsse man viel wissen über Formen und Farben. Früh übt sich eben, was ein Meister werden will. ih

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.