Klangvolles in der Galerie

Posted by on 30. Januar 2011
Zeit genommen: Ein Samstagabend mit Lyrik und Prosa, Musik und Kunst

Niemand soll mehr behaupten, dass sich kaum wer für Lyrik und Prosa interessiert. Rappelvoll war es am Samstagabend in der Galerie Zimmer am Stadtberg. Autoren des Mühlhäuser Literaturkreises „Louis Fürnberg“ waren zu Gast.

Von Iris Henning

MÜHLHAUSEN.

SCHREIBTALENT: Matthias Werner ist der Jüngste in der Gilde des Mühlhäuser Literaturkreises „Louis Fürnberg“. Foto: Iris Henning

Eigentlich ist der Literaturkreis im Kulturbund im Puschkinhaus zu Hause. Ebenso sind es die Kulturbund-Swingers. Am Samstagabend bestritten sie ein Auswärtsspiel in der schönen Galerie Zimmer, die innerhalb ihrer Reihe „Zeit genommen“ zu diesem Kleinkunstabend eingeladen hatte. Dieses Auswärtsspiel hatte seinen Reiz. Mehr als 60 Besucher nahmen sich an diesem Abend Zeit für Literatur, Musik und Kunst.

Knapp zwei Stunden lang genossen die Gäste ein abwechslungsreiches Programm. Gedichte und Erzählungen wechselten sich ab, Swing- und Bluesballaden erklangen. Von stillen Sehnsüchten war die Rede und von Träumen. Beeindruckend in Worte gefasst bekam Alltägliches seinen besonderen Stellenwert.

Neun Autoren stellten einen Teil ihrer Arbeiten vor, der jüngste noch keine 20 Jahre alt, die älteste 80. Ihnen gemeinsam ist das genaue Hinsehen, das Mitfühlen, das Mitdenken, das Hinterfragen, meist ernst, mitunter auch mit viel Humor.

„Ein brillanter Abend“, bedankte sich Galerist Peter Zimmer bei den Akteuren Elisabeth Schmack, Manfred Ostückenberg, Joachim Jonas, Regine Kallert, Birgit Schaube, Jana Nummer, Sarah Kallert, Matthias Werner und Christiane Erdman, die Leiterin des Literaturkreises ist, sowie bei den „Kulturbund-Swingers“. „Sehr abwechslungsreich, sehr niveauvoll“, lobte der Galerist das Programm. Die Gäste dankten mit viel Applaus und genossen zum Ausklang noch die poetischen Bilder und Skulpturen des Künstlers Werner Löwe aus Heiligenstadt, der Arbeiten von sich gegenwärtig in der Galerie Zimmer vorstellt.

DIASCHAU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.