Den Lärm der Welt vergessen

Posted by on 31. Oktober 2010
Tee-Seminar: Auch das richtige Genießen will gelernt sein

MÜHLHAUSEN.

Teetrinken ist längst nicht mehr nur Bestandteil der britischen Lebensart. Tee hat sich längst in fast allen Haushalten hierzulande eingebürgert. Doch wie finde ich meinen Lieblingstee unter all den vielen Sorten? Allein das Altstädter Teehaus in Mühlhausen hat während der kalten Jahreszeit mehr als 300 zur Auswahl stehen.

Die Betreiberin Berit Hartung lud jetzt zu einem Tee-Seminar ein. „Ich möchte den Tee-Liebhabern gern die Vielfalt dieses köstlichen Getränks nahe bringen“, sagt sie. Und machte das Seminar mit einer Verkostung gleich zu einer geschmackvollen Erfahrung. Schwarzer Tee, Grüner Tee und Kräutertee wurde den Gästen serviert, während diese dem Vortrag der eingeladenen Teefachberaterin Astrid Siegmann lauschten. Die Expertin aus dem Teehaus Ronnefeldt machte bekannt mit berühmten Teekulturen aus Indien, Ceylon, Taiwan und China, erklärte das aufwändige Handwerk von der Ernte bis zum guten Tee, die hohe Kunst des Aromatisierens und letztlich des Genießens. Denn auch Tee zubereiten und trinken will gelernt sein, damit er zum vergnüglichen Genuss wird. Aber dann, so schwört die Tee-Fee, mache jeder Tee richtig glücklich. „Man trinkt Tee, damit man den Lärm der Welt vergisst“, lächelt sie ein chinesisches Sprichwort an diesem Abend hin.

Lieblingstee in Mühlhausen ist derzeit übrigens ein kräftiger Schwarztee mit Ingwer und Kardamon. Kräutertee und Früchtetee stehen ebenfalls ganz oben auf der Beliebtheitsskala. ih

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.