Die andere Entdeckung Schumanns

Posted by on 14. Oktober 2010
Benefizkonzert: Helmut Eisel und Sebastian Voltz gastieren am 9. November in der Mühlhäuser Kornmarktkirche

MÜHLHAUSEN.

Helmut Eisel und Sebastian Voltz entdecken Schumann“: Zu diesem Benefizkonzert des Freundeskreises der Mühlhäuser Museen ist am Dienstag, 9. November, um 19 Uhr in die Kornmarktkirche eingeladen. Eisel, der als einer der besten und originellsten Klarinettisten gilt, und der Konzertpianist Sebastian Voltz präsentieren die Musik Robert Schumanns jenseits traditioneller Hörgewohnheiten. Eisels über Klezmer und Jazz geprägte Herangehensweise hinterfragt komponierte Musik zunächst, um sie dann interpretierend und improvisierend neu zu entdecken. Einen idealen Partner hat Eisel in Voltz gefunden. Der Pianist hat Freude an Improvisationen und genreüberschreitendem Spiel. So machten sich Helmut Eisel und Sebastian Voltz daran, die Musik Schumanns neu zu entdecken.

Eine Rolle in diesem Schumann-Programm spielen auch die Briefe des Komponisten an seine Clara. Musikdramaturgin Kerstin Klaholz hat Auszüge aus diesen Briefen zusammengestellt und wird sie im Dialog mit der Musik lesen.

Karten für das Benefizkonzert gibt es im Vorverkauf in der Kornmarktkirche und können außerdem bei den Mühlhäuser Museen telefonisch reserviert werden: (03601) 85660. Die gesamten Einnahmen aus diesem Konzert dienen der Rettung nahezu einmaliger Funde aus der Zeit des Bauernkrieges. Teile dieser Funde, die einer dringenden Restaurierung bedürfen, werden am Konzertabend in der Kornmarktkirche präsentiert. ih

Weitere Informationen:

www.freundeskreis-muehlhaeuser-museen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.