Demenz als Thema für die Bühne

Posted by on 5. Oktober 2010
21. Oktober 2010
19:30bis21:30
Ich bin das noch: Theater- und Chansonprogramm von und mit Petra Afonin im 3K-Theater

MÜHLHAUSEN.

Demenz ist ein Thema, das eigentlich alle angeht, aber im öffentlichen Leben wenig angesprochen wird. . Das Theaterprojekt von Petra Afonin „Ich bin das noch“ beschäftigt sich nicht mit den Defiziten, die diese Krankheit den Betroffenen aufbürdet. Der Fokus ist auf das gerichtet, was bleibt.

In diesem Programm finden sich auch pflegende Angehörige und Freunde wieder. Auch hören wir über Menschen mit Demenz, die sich nicht mit ihrem Patientenstatus abfinden wollen.

Was von einem Menschen übrigbleibt, wenn Sprache reduzierter oder gar nicht mehr zur Verfügung steht und Anderes zum Ausdrucksmittel in der Kommunikation wird, ist genauso intensiv beleuchtet, wie die nicht vorhandene gesellschaftliche Lobby, die pflegende Angehörige und Freunde vermissen.

Petra Afonin greift mit ihrem Stück ein sozial wichtiges Thema auf und widmete sich nach ausgiebigen Recherchen der Umsetzung für die Bühne. Susanne Hinkelbein schrieb die zu Herzen gehende Bühnenmusik.

Das Theater- und Chanson-Programm „Ich bin das noch“ feierte im Frühjahr dieses Jahres Premiere. Inzwischen ist es bundesweit als Gastspiel unterwegs. Am Donnerstag, 21. Oktober, wird es um 19.30 Uhr auf der 3K-Bühne in der Kilianikirche, Unter der Linde 7, aufgeführt. Unterstützt wird diese Aufführung durch die Brücken-Apotheke, den AWO-Kreisverband Mühlhausen und die Jüttner Orthopädie KG. Karten für den Abend können bei Ypsilon Concept, (03601) 427408, reserviert werden. ih

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.