Gnadenlos schicke Eröffnung

Posted by on 11. August 2010
Kunst in Kirchen beginnt dieses Mal im schrillen Modegewand

Respekteinflößende Kirchen und Mode jenseits des Alltags: Mit einem Kontrastprogramm wird am  Samstag,  den 14.8.2010 11 Uhr, im Haus der Kirche am Kristanplatz „Kunst in Kirchen“ eröffnet.

Von Iris Henning

MÜHLHAUSEN.

Wie gewinnt man heute noch Aufmerksamkeit? Das alle zwei Jahre stattfindende Projekt „Kunst in Kirchen“ stellt zeitgenössische Kunst in einen historischen Kontext zu Kirchen. So lenkt dieses Projekt zum einen die Aufmerksamkeit auf die Kunst, zum anderen auf das bauliche Erbe. In diesem Jahr findet dieses stets siebenwöchige Projekt zum sechsten Mal statt.

„Über Kreuz“ ist der Titel dieser sechsten Kunst-in-Kirchen-Begegnung. Sechs Thüringer Künstler und Schüler der Mühlhäuser Jugendkunstschule zeigen in sieben Kirchen rechts und links des Landgrabens moderne Kunst. Diese mittelalterliche Wallanlage ist heute zwar ein eingetragenes Kulturdenkmal, aber immer noch die Konfessionsgrenze zum katholisch geprägten Eichsfeld und dem protestantischen Mühlhausen. So sieht Dr. Rolf Luhn, der Geschäftsführer der Art-Regio SV SparkassenVersicherung das diesjährige Kunst-in-Kirchen-Projekt auch als einen ökumenischen Ansatz, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Die Art-Regio ist seit Jahren einer der verlässlichen Hauptsponsoren dieses Kunstprojekts. Längst ist es Tradition, das Kunstexperte Dr. Luhn diese Ausstellungen eröffnet. So auch in diesem Jahr. Gemeinsam mit der jungen Kunsthistorikerin Dr. Susann Ortmann wird er die sechste Auflage dieses Projekts morgen Vormittag eröffnen. Begrüßt werden die Gäste zudem von den Pfarrern Andreas Schwarze und Hartmut Moritz.

Bunt und ein bisschen schrill wird es nach diesen feierlichen und würdigenden Reden werden. Die Organisatoren setzen auf ein Kontrastprogramm, um aufmerksam auf Kunst in Kirchen zu machen. So wird das Erfurter Mode-Theater „gnadenlos schick“ von Christel Schöne die Eröffnungsveranstaltung begleiten. Kunstinteressierte Gäste sind herzlich willkommen zur Eröffnung und in den teilnehmenden Kirchen in Eigenrieden, Struth, Dörna, Bickenriede, Horsmar, Zella und Sollstedt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.