Big Band in Bingen

Posted by on 30. Juni 2010
Jugend jazzt: Kreismusikschüler im bundesweiten musikalischen Wettstreit

Mit Posaunen und Trompeten erjazzte sich die Big Band der Kreismusikschule „Johann Sebastian Bach“ die Teilnahme am Bundestreffen „Jugend jazzt“ in Bingen.

BINGEN.

Für zwei Tage war Bingen am Rhein Begegnungsort für junge Jazzer aus ganz Deutschland. Dort trafen sich die Preisträger der vorausgegangenen Landeswettbewerbe „Jugend jazzt“ zum musikalischen Wettstreit. Der Freistaat Thüringen wurde durch die Big Band der Kreismusikschule vertreten. Es war das erste Mal, dass sich diese Band für das Spiel in dieser Oberliga qualifiziert hat, freut sich Big-Band-Leiter Christian Rangnick, der seit 15 Jahren diese Formation leitet.

Das Bundestreffen „Jugend jazzt“ wurde 1997 ins Leben gerufen. Ausschließlich die ersten Preisträger der vorausgehenden Landeswettbewerbe „Jugend jazzt“ treten in den musikalischen Wettstreit. Die Mühlhäuser Big Band konnte sich im Herbst vergangenen Jahres gegen ihre Mitbewerber durchsetzen. Ihr Preis war neben dem eigentlichen Wettbewerb in Bingen das Erlebnis der wunderbaren Mischung aus Festival, Konzertpodium, Kontakt- und Informationsbörse sowie wertvolle Workshops und Seminare. Erfahrene und angesehene Jazzprofis gaben ihre Urteile ab, berieten die jungen Bands intensiv und betreuten sie bei ihren Auftritten.

„Jugend jazzt“ fördert den besonders talentierten Jazznachwuchs. Junge Musikerinnen und Musiker und ihre Bands haben hier die Chance, ihr Können vor Jury und Publikum unter Beweis zu stellen. Die 18 Teilnehmer aus Mühlhausen und Umgebung kehrten mit vielen neuen Jazz-Impulsen zurück.

Ihr nächster Auftritt als Big Band im Unstrut-Hainich-Kreis ist übrigens am 12.September, 15 Uhr, am Bahnhof in Lengenfeld unterm Stein. ih

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.