Spannende Schattenfigur

Posted by on 12. Juni 2010
Greifenverleger Holger H. Elias stellte historischen Roman und die Geschichte des Verlages vor

„Im Schatten Napoleon“ – aus diesem historischen Postum-Roman von Paul Elgers las am Dienstagabend der Greifenverleger Holger H. Elias. Der historische Roman gibt einen vorzüglichen Einblick in die Geschichte und Intrigen der Napoleon-Zeit.

Von Iris Henning

MÜHLHAUSEN.

Spannend ist nicht nur der historische Roman, aus dem Elias vorlas. Spannend ist auch die Geschichte des in Rudolstadt ansässigen Greifenverlages, in dem das Buch erschienen ist. Es ist eines der traditionsreichsten Verlagshäuser Deutschlands, das zwei gescheiterte Privatisierungsversuche durch die Treuhand beinah nicht überlebt hätte, schildert Holger H. Elias kurz.

Seit einem guten Jahr ist der Verlag wieder in Rudolstadt ansässig mit Schwerpunkt auf das digitale Buchdruckverfahren. „Das ermöglicht uns, auch kleine und kleinste Auflagen und geringe Stückzahlen kostengünstig zu drucken“, erklärt der Verleger.

In den vergangenen zwölf Monaten sind bereits 90 Titel im Greifenverlag erschienen. Einer davon ist „Im Schatten Napoleons“ von Paul Elgers. Während der Leipziger Buchmesse hatte dieser Roman Premiere. „Mit gutem Erfolg“, wie der Greifenverleger während des TA-Cafés anmerkte.

Dem Autoren Paul Elgers ist der Greifenverlag sehr verbunden. Der gelernte Drogist war Cheflektor des Verlages, bis dieser verstaatlicht wurde. 1964 ließ sich Elgers als freier Schriftsteller in Rudolstadt endgültig nieder. 1995 starb er im Alter von 80 Jahren.

Rechtzeitig zum 95.Geburtstag des Schriftstellers, am 23. März dieses Jahres, veröffentlichte der Greifenverlag den spannenden historischen Roman, den Paul Elgers noch vor seinem Tod fertiggestellt hatte.

„Im Schatten Napoleons“ zeichnet Elgers die oftmals unterschätzte Rolle des Intriganten und berühmt-berüchtigten Schlächters von Lyon, Joseph Fouchè, dem Herzog von Otranto, nach. Für diesen Roman zog es den betagten Schriftsteller mehrfach in die französischen Archive. Während seiner Recherchen fand er dort die Materialien für den authentischen Stoff, den er mit journalistischen Mitteln bearbeitete.

Paul Elgers historischer Roman „Im Schatten Napoleons“ ist auch in den Pressehäusern unserer Zeitung zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.