Königlicher Nachwuchs im Türkranz

Posted by on 26. Mai 2010
Bei Familie Vogeley aus Heyerode fühlen sich seit Jahren die Zaunkönige wohl

Bei Karl-Heinz und Agnes Vogeley piept es. Sie haben Nachwuchs: Junge Zaunkönige wohnen direkt an der Eingangstür zu ihrem Sommerhaus, dem historischen Grenzhaus Heyerode.

Von Iris Henning

HEYERODE.

Königliches Blut hin, königliches Blut her: Herr und Frau Zaunkönig hatten es eilig und verzichteten auf Prunk und Pracht. Im etwas welken Türkranz, der noch aus dem vergangenen Jahr stammt, richteten sie sich häuslich ein und gründeten eine Familie. Sie scheint es nicht zu stören, dass durch jene Pforte auch noch Menschen ein- und ausgehen.

Die Zaunkönige haben gut gewählt: Sie haben bei naturverbundenen Zweibeinern Unterschlupf gefunden, bei Karl-Heinz Vogeley und seiner Frau Agnes, an der Eingangstür zum Grenzhaus Heyerode. „Ich bin gar nicht dazu gekommen, den Türkranz auszuwechseln, da war das Nest gebaut“, erzählt Agnes Vogeley. Kurze Zeit später brütete schon Frau Zaunkönigin.

Jetzt schauen die Jungen bereits keck aus dem Nest, verlangen mit weit aufgesperrten Schnäbeln nach Futter. „Bald sind sie flügge“, meint Karl-Heinz Vogeley.

Es ist nicht das erste Mal, dass es sich ein Zaunkönig-Paar in einem Türkranz bei Vogeleys gemütlich gemacht hat. Schon seit etwa zehn Jahren kommen die Tierchen an die Pforte des Grenzhauses, das unmittelbar am Wald steht. Vielleicht hat es sich ja herumgesprochen unter dem Zaunkönig-Volk, dass man dort in Sicherheit nisten kann. „Diese Nähe ist immer wieder ein Erlebnis“, freut sich Agnes Vogeley über die Zutraulichkeit.

Der Zaunkönig ist der drittkleinste Vogel Europas. Lange Zeit wurde er auch „Schneekönig“ genannt, da er auch im Winter lebhaft singt. In Erzählungen trägt der Zaunkönig den Ruf der Schlauheit und List. Eine Fabel berichtet darüber, dass die Vögel einst beschlossen hatten, denjenigen von ihnen zum König zu machen, der am höchsten flöge. Dies vermochte der Adler, aber dem Zaunkönig gelang es durch eine Hinterlist, diesen zu übertreffen. Dabei ist der Zaunkönig mit seinem Körpergewicht zwischen 7,5 und 11 Gramm ein Winzling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.