Spenden statt Geschenke

Posted by on 23. März 2010
Privates Benefizkonzert brachte 550 Euro für ein Mühlhäuser Pflegeheim

Ein privates Benefizkonzert der Mühlhäuserin Gerlinde Borchardt brachte jetzt 550 Euro. Über das Geld können sich nun die Bewohner des Altenpflegeheims An der Unstrut freuen. Für ihre Freizeitgestaltung soll es ausgegeben werden.

MÜHLAUSEN (ih)

„Ich habe meinen 70. Geburtstag gefeiert. Und weil ich eigentlich alles habe, was ich zum Leben brauche, habe ich meine Familie und meine Freunde gebeten, Geld für einen guten Zweck zu spenden. Als Dankeschön dafür habe ich ein kleines Benefizkonzert gegeben“, erzählt die zierliche Frau. Als einstige Musiklehrerin fiel es ihr nicht schwer, sich an das Klavier zu setzen. Mit Musik von Beethoven, Bach, Schumann und Chopin unterhielt sie eine knappe Sunde lang ihre Gäste. Auch für Moderation sorgte die agile Dame: Dafür stellte sie ihre Nachbarin, die Kunsterzieherin Juliane Döbel, an. Mit kleinen Anekdoten aus dem Leben von Musikerpersönlichkeiten gestaltete sie die Spielpausen. „Wir haben eine sehr schönen Nachmittag erlebt“, hat der Jubilarin das Konzert selbst auch viel Freude bereitet. Noch mehr freute sie sich über die spendablen Gäste: 550 Euro kamen zusammen. Das Geld brachte Gerlinde Borchardt jetzt in das Altenpflegeheim An der Unstrut. Für die soziale Betreuung der Bewohner soll es verwendet werden, etwa für das bevorstehende Frühlingsfest. Mit dieser Geste bedankt sich die Gerlinde Borchardt zugleich beim gesamten Pflegeteam des Hauses: „Meine 92-jährige Mutter wird hier sehr gut betreut“, lobt sie die Fürsorge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.