Einblick in uraltes Handwerk

Posted by on 9. März 2010
Töpferei Kley lädt an diesem Wochenende wieder in ihre offene Werkstatt ein

Zum 5. Tag der offenen Töpferei haben an diesem Wochenende, 13. und 14. März, 57 Töpfereien ihre Türen geöffnet. Aus dem Unstrut-Hainich-Kreis ist die Töpferei Kley aus Kammerforst die einzige, die sich an diesen beiden Aktionstagen beteiligt.

KAMMERFORST (ih).

Zum fünften Mal in Folge: Die Thüringer Keramiker laden seit 2006 jedes zweite Wochenende im März ein, die geöffneten Töpfereien, Keramikwerkstätten, Studios und Ateliers zu besuchen, das vielseitige Handwerk kennenzulernen, sich auszuprobieren und unterhaltsame Stunden zu erleben. Von 10 bis 18 Uhr sind am kommenden Samstag und Sonntag die Gäste willkommen. Unter dem Motto „schauen – anfassen – staunen“ lernern die Besucher das uralte Handwerk in seiner Verbindung Tradition und Moderne kennen. Im Unstrut-Hainich-Kreis hat die Töpferei Kley in Kammerforst, an der Reckenbühler Straße 16, geöffnet. Einblicke gibt es dort nicht nur in die Werkstatt und den Verkaufsraum. Uwe und Heike Kley sind sehr gastfreundliche Handwerker. Sie laden ein zu Kaffee und Kuchen, zu kleinen Werkstattführungen, demonstrieren solch Techniken wie Vordrehen und Großdrehen und haben für die Kinder Gelegenheiten zum Basteln vorbereitet.

Nicht nur in Kammerforst und ganz Thüringen stellen die Töpfer an diesem Wochenende ihr Handwerk vor, in fast allen Bundesländern sind die Töpfer-Werkstätten geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.