Junge Kunst im Panorama-Museum

Posted by on 12. Januar 2010
Wettbewerb Geo-Art: Kinder und Jugendliche stellen den blauen Planeten in den Mittelpunkt

Zum sechsten Mal findet in diesem Jahr die Jugendkunstbiennale statt. Der künstlerische Wettbewerb steht unter dem Thema „Geo-Art“. Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 25 Jahren sind aufgerufen, ihre Arbeiten zu dem Thema einzureichen.

MÜHLHAUSEN (ih).

Vielleicht sind sie bei der Jugendkunstbiennale dabei Anika und AntoniaOb Malerei, Grafiken, Skulpturen, künstlerische Fotografien, Installationen, Videos, Collagen, Textilarbeiten oder Entwürfe für Graffiti: Das Spektrum ist breit, mit dem sich Kinder und Jugendliche am diesjährigen Wettbewerb beteiligen können. Wichtig ist, dass sich die Arbeiten entsprechend des Themas mit der Erde, dem blauen Planeten, befassen. Denn das griechische „Geo“ steht für Erde und das englische Wort „Art“ für Kunst, erklärt Martin Sünder aus der Stadtverwaltung. Er organisiert gemeinsam mit Kollegen des Städteverbundes Südharz-Eichsfeld-Hainich-Netz, kurz „Sehn“ genannt, den Wettbewerb, der von der Sparkassen-Kunststiftung für den Kyffhäuserkreis unterstützt wird. Eine Jury aus Künstlern, Kunsterziehern, Museumsfachleuten und Vertretern der jeweiligen Städte wählt die originellsten und künstlerisch überzeugendsten Werke aus. Die werden prämiert und im Sommer im Panorama-Museum Bad Frankenhausen ausgestellt. Dort befinden sie sich in unmittelbarer Nachbarschaft mit dem berühmten, 1700 Quadratmeter großen Panorama-Bild von Werner Tübke. Zudem werden die prämierten Arbeiten in einem Begleitkatalog der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Ausschreibungsunterlagen für die sechste Jugendkunstbiennale wurden bereits an die Schulen verschickt. Zudem liegen sie in den Sparkassenhäusern und in der Stadtverwaltung aus. Spätester Abgabetermin für die Arbeiten ist der 1. April. Martin Sünder hofft jedenfalls auf viele Einsendungen. Er erinnert: Während der 5. Jugendkunstbiennale im Jahr 2008 gingen auch viele Preise in den Unstrut-Hainich-Kreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.