Geliebter Tango

Posted by on 19. Oktober 2009
Bettina und Wolfram Born bringen ein Stück argentinische Leidenschaft nach Mühlhausen

Mit „Mi tango querido“ oder auf Deutsch „Mein geliebter Tango“ begeisterten Bettina und Wolfram Born landauf landab bereits ein großes Publikum. Am Freitag, 23. Oktober sind die Tango-Liebhaber Gäste im TA-Café.

MHLHAUSEN (ih).

091020 Tango_Born_FotoIn die faszinierende Welt des argentinischen Tangos in seiner über 100-jährigen Entwicklung wollen Bettina Born (Akkordeon) und Wolfram Born (Piano) ihre Zuhörer in der Stadtbibliothek Jakobikirche entführen. Eigene Kompositionen mischen sie dabei mit Kompostionen von Astor Piazzolla, Carlos Gardel, Julian Plaza, Horocio Salgan und Mariano Mores und gestalten damit ihr Programm in eine musikalische, gefühlvolle Reise von der Hauptstadt Argentinien Buenos Aires, in die Frankreichs, nach Paris, vom Tango Argentino zum Valse Musette. Mit der ausdrucksstarken Tanzmusik erzählen die Borns mit Akkordeon und Piano Geschichten über die Liebe, den Abschied und die Einsamkeit. Mit der Kraft des Tangos schließen sie die Herzen ihrer Zuhörer auf, dringen tief ein und greifen nach den Gefühlen.

Bettina und Wolfram Born sind ein eingespieltes Team. Seit 1996 konzertieren sie gemeinsam in Deutschland, Griechenland, Portugal und in der Schweiz. Ihre Ausbildung erhielten beide an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar. Bettina Born musiziert auch in Kammermusikbereichen als Solistin und in unterschiedlichen Besetzungen. Sie spielte bereits mit dem Sinfonieorchester des Südthüringischen Staatstheaters Meiningen und wirkte im Magdeburger Chansons-Projekt „Magdeburger Töchter“ mit. In Wolfram Borns Künstlerbiografie sind Auftritte im Deutschen Nationaltheater Weimar und im Hans-Otto-Theater Potsdam hervorgehoben.

Karten für den Tango-Abend am kommenden Freitag, 23. Oktober, 19.30 Uhr, in der Stadtbibliothek, gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.