Vorpremiere verspricht tierischen Spaß

Posted by on 14. Mai 2009
3K Theaterwerkstatt präsentiert während Bauernkriegsspektakel altes Märchen neu

Mit einer Vorpremiere ergänzt die Mühlhäuser Theaterwerkstatt 3K ihr Programm zum Bauernkriegsspektakel. Die Geschichte von den drei kleinen Schweinchen und dem bösen Wolf wird aufgeführt.

Von Iris HENNING

MHLHAUSEN.

Was ist besser: Ein Haus aus Stroh, eins aus Holz oder eins aus Stein? Die drei kleinen Schweinchen sind sich schnell einig: Jedes baut seine Bleibe. Pech für zwei der rosa Tierchen, die sich für die schnelle Leichtbauweise entschieden hatten: Ihre lockeren Behausungen sind für den grimmigen und gefräßigen Wolf kein Hindernis. Sie bezahlen ihren Leichtsinn mit dem Leben.
Das bekannte englische Märchen hat Paul Olbert als Bühnenstück neu aufgeschrieben. Vertraute Kinderreime und -lieder fügte er mit ein. Für Diana Holzapfel und Astrid Bank, die zwei Spielerinnen der 3K-Theaterwerkstatt, ist es ein pures Vergnügen, mal als Erzählerin und mit Hilfe lustiger Puppen mal in die Rolle der Tiere zu schlüpfen. Gut zwanzig Minuten dauert der tierische Spaß, der Samstag, 16. Mai, um 16.30 Uhr und am Sonntag, 17. Mai, um 14.15 Uhr im Hof der Güldenen Ecke uraufgführt wird. Für die Ausstattung des Stücks sorgte übrigens Elisa Oehme, die ihr Freiwilliges soziales Jahr in der Mühlhäuser Theaterwerkstatt absolviert. Gefördert wird diese zusätzliche Stelle von der Sparkassenkulturstiftung.

DIASCHAU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.