Einsatz am Herd

Posted by on 15. April 2009
Prominenz der Mühlhäuser Museen lädt am Sonntagabend zur Koch-Show ein

Der Herd statt der Schreibtisch wird an diesem Sonntag für einige Stunden der Arbeitsplatz für die Prominenz der Mühlhäuser Museen. Der Direktor und sein Vize sowie die Verbandsräte wollen auf dem Kornmarkt, in aller ffentlichkeit, den Kochlöffel schwingen. Es wird geschält und geschnippelt, gekocht und gebraten. Nur was die Herren anrichten wollen – das wollen sie auch zwei Tage vor ihrer Show noch nicht verraten.

Von Iris HENNING

MHLHAUSEN.
Das „Mühlhäuser Kochbuch“ liegt auf dem Schreibtisch des Museumschefs Thomas T. Müller. Es ist zugeschlagen. Kein Lesezeichen ist zu sehen, das einen klitzekleinen Hinweis geben könnte. Müller lächelt. Ob nach einem Rezept aus dieser Sammlung gekocht werde, stehe auch noch nicht fest, sagt er. „Wir müssen uns erst noch einigen“, fügt er hinzu. „Wir“, das sind er und sein Stellvertreter Jürgen Winter sowie Verstärkung aus der Reihe der Verbandsräte. Von ihnen haben bereits Oberbürgermeister Hans-Dieter Dörbaum (pl), Landratsvize Bernd Münzberg (SPD) und Landtagsabgeordneter Jörg Kubitzki (Linke) zugesagt, sich ebenfalls die Kochschürze umzubinden.
Was sie zubereiten werden, steht vermutlich auch für sie noch in den Sternen. Thomas T. Müller will sich selbst von ihnen noch nicht so früh ins Kochbuch schauen lassen, das den Anlass für den bevorstehenden arbeitsreichen Sonntagabend gegeben hat. Das Büchlein, das die Ausstellung „Essen und Trinken“ der Mühlhäuser Museen begleitet hat, wurde zum Wettgegenstand. Der langjährige und erfahrene Museums-Vize glaubte nicht, dass innerhalb hundert Tage auch hundert dieser Bücher verkauft würden. Sein gesetzter Preis lautete, einen Abend lang selbst zu kochen, Er weiß es nun besser und muss an den Herd. Aber nicht allein: Aus der Wette wird ein öffentlicher Einsatz.
Der beginnt am Sonntag, 19. April, um 17 Uhr, auf dem Kornmarkt. Während die Wett-Köche etwa eineinhalb Stunden gut zu tun haben werden, für eine Gästeschar zu kochen, deren Größe sie nicht kennen, wird die Praktikantin der Mühlhäuser Museen, Sandra Heimbürger, moderieren und die kleine Show mit Anekdoten über Essen und Trinken würzen. Eingeladen zu dieser Kochshow und zum anschließenden Kosten sind alle, die gern essen. Und wer sich Appetit geholt hat, kann an diesem Abend auch noch das „Mühlhäuser Kochbuch“ kaufen. Gut möglich, dass hinter den Kulissen bereits die nächste Wette zur neuen Verkaufshöhe abgeschlossen wurde.
Nach Hause gehen muss nach dem Mahl noch keiner: In der Kornmarktkirche ist ein musikalisches Dessert vorbereitet. Das überließen die Hobby-Köche dann aber doch einem echten Profi: Bob Bales will mit zwei Stunden irischer Musik und irischem Gesang unterhalten. Bales schrieb unter anderem auch die Musik für die erfolgreiche Tanzschau „Magic of the Dance“. Sein Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.