„Wir alle lieben seine Bilder“

Posted by on 25. März 2009
Viel Anerkennung für den Mühlhäuser Landschaftsmaler Werner Weidenbach

So voll ist es im Raum des Mühlhäuser Kulturbundes selten. Die Eröffnung der Ausstellung des Mühlhäuser Künstlers Werner Weidenbach wollten viele erleben. „Wir alle lieben seine Bilder“, sagte die Geschäftsführerin des Kulturbundes, Martina Sellmann, zur Begrüßung. Mit ihrem Beifall gaben die Gäste diesem Satz recht.

MHLHAUSEN (ih).
Werner Weidenbach ist ein stiller Mann. Beinah war ihm diese große Aufmerksamkeit, die man ihm, dem „nur Landschaftsmaler„, entgegen brachte, unangenehm. Was hätte er gegeben, an seinem Küchentisch zu sitzen und malen zu dürfen: Landschaftsbilder mit Wolkenbergen zum Beispiel oder einen leuchtenden Blumenstrauß. Und doch rührte ihn diese Anteilnahme und diese ehrliche Bewunderung seiner Bilder, die er selbst „schlicht“ nennt. Genau diese Einfachheit ist es, die die Menschen berührt. So, wie Werner Weidenbach die schlichte Schönheit und die Stille der Natur in seinen Bildern einfängt, macht er für den Betrachter erlebbar, wie er selbst die Landschaft sieht: als ein wunderbares Geschenk, das für alle da ist. Man muss sich nur die Zeit gönnen, dieses Geschenk auch sehen zu wollen. Einen „Romantiker mit Hang zum stilistischen Seitensprung“ würdigte der Mühlhäuser Dieter Fechner in seiner Laudatio den Künstler. Weidenbachs „Kaffeesatzbilder“ sind der Seitensprung von seinen sonst romantisch-impressionistischen Aquarellen und Pastellen. Lehnt er sonst auch jede Modeströmung in der Kunst konsequent ab, ist er hier sehr experimentierfreudig. Im auf Papier getrocknetem Kaffeesatz sucht und findet Werner Weidenbach skurrile Figuren und kleine Geschichten. Mit zarten Strichen und Punkten macht er seine Kaffeesatzentdeckungen sichtbar. Auch von diesen sind einige Ausgewählte neben den sehr stimmungsvollen Aquarellen und Pastellen in der Ausstellung im Kulturbund im Puschkinhaus zu sehen. Bis Ende April kann die besucht werden. Diese Personalausstellung ist Werner Weidenbachs 80. Geburtstag gewidmet. Den feiert der schaffensreiche Landschaftsmaler am 6. April.

DIASCHAU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.